Aushub - Glossar

Schachtet man eine Grube für den geplanten Gartenteich, das Sumpfbeet oder den Filtergraben aus, dann stellt sich bald die Frage, wohin mit dem Aushub? Das Aushubmaterial lässt sich sinnvoll und kostengünstig im eigenen Garten nutzen. Damit kann man beispielsweise den Übergang zum Teichhintergrund modellieren, einen Damm zwischen Gartenteich und Filtergraben errichten, dem Bachlauf das benötigte Gefälle verschaffen, den Untergrund für einen erhöhten Sitzplatz in der Nähe des Teiches schaffen oder Steingarten oder eine Kräuterspirale im Garten anlegen.

Stattdessen kann man aber auch im Hintergrund und an den Seiten des Teiches eine abwechslungsreiche Hügellandschaft schaffen, in die einige Wurzelhölzer und hohl aufliegende Steine eingebaut werden. Viele Tiere aus dem Gartenteich nehmen solche Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten an oder ziehen sich dorthin zum Überwintern zurück. Hat man dagegen eine Garten übernommen, indem früher mit Herbiziden gespritzt wurde oder der auf einer ehemaligen Erddeponie liegt, dann sollte man den oft stärker belasteten Erdaushub nicht im Garten verwenden, sondern auf legalem Wege über eine Spezialfirma entsorgen lassen, was allerdings recht teuer werden kann.



Weitere nützliche Themen

Der Bachlauf
Filterteich
Der Filtergraben
zum Glossar