Der Teichgarten – das Gewässer als Mittelpunkt der grünen Oase

Viele Menschen wünschen sich einen Teich in ihrem Garten. Nur wenige von ihnen entscheiden sich, den Teich als Mittelpunkt und Hauptattraktion ihrer grünen Oase zu wählen. Laut den Experten von luxurytrees.com spricht für Teichgärten, dass sie eine beruhigende Wirkung haben. Gleichzeitig muss kein Teichgarten dem anderen gleichen, denn in puncto Gestaltung gibt es viele Möglichkeiten.

Jeder dritte Deutsche verbringt heute mehr Zeit in seiner grünen Oase als vor fünf Jahren. Das ist das Ergebnis der Studie Global Green Space Report von Husqvarna. Die Nähe zur Natur sowie Pflanzen und Grünflächen ist für Deutsche wichtiger als Geld und Geschlechtsverkehr. Nur die Familie hat für die Bundesbürger eine größere Bedeutung.

Diese Entwicklung ist wenig verwunderlich. In den letzten Jahren stieg der Stress in der allgemeinen Bevölkerung. Menschen suchen vermehrt nach einer Möglichkeit, sich zu entspannen. Eine davon befindet sich zu Hause: Der heimische Garten. Ob ein Balkon, eine Terrasse oder grüne Wiese – ein Stück Natur ist für jeden Deutschen wichtig. Wer sich ein glücklicher Besitzer eines Gartens erfreuen kann, der kann ihn nach Belieben gestalten. Eine Gestaltungsmöglichkeit ist der Aufbau eines Teichgartens.

Der Teichgarten – mehr als nur ein Teich im Garten

Laut der zuvor genannten Husqvarna-Studie gehört der Fischteich sowie Wasserfall zu den Dingen im Garten, die Nachbarn imposant finden. Wer einen Teichgarten anlegt, wird seine Nachbarn mit Sicherheit in Staunen versetzen. Das ist aber nicht das Ziel eines Teichgartens. Diese Gartenform bringt Ruhe, Harmonie und Natürlichkeit in die Nähe der Wohnräume. Ziel ist es, eine Landschaft zu schaffen, die natürlich aussieht, gleichzeitig aber auch in ihrer Form nirgendwo zu finden ist.

Wie ein solcher Garten aussehen kann, ist anhand der Teichgartenlandschaft von Ada Hofman in den Niederlanden zu sehen. Das European Garden Heritage Network berichtet in einem Artikel über die zwei Hektar große Fläche, die seit 1988 bewundert werden kann. Das Ensemble besteht aus 30 Gärten und besitzt 50 kleine Teiche, welche um drei große Naturteiche angeordnet sind.

Natürlich hat der Otto Normalverbraucher keinen zwei Hektar großen Garten zu Hause. Jedoch kann er sich an dem Garten inspirieren und einen eigenen Teichgarten zu Hause nachbilden: Dieser sollte je nach Gartengröße aus ein bis drei größeren und mehreren kleinen Teichen bestehen.

Eine echte Herausforderung wäre es, das Teichwasser biologisch zu erhalten, also ohne die Verwendung von Filtern und Chemikalien, so wie Ada Hofman es tut. Eine solche Umsetzung ist nur mit Experten möglich, die sich mit Teichen und Pflanzen auskennen. Es sind spezielle Wasserpflanzen vonnöten, die zu den Teichen passen. Das Spiegelnde Laichkraut (Potamogeton lucens) zum Beispiel produziert nicht nur Sauerstoff in großem Mengen, sondern auch einen Stoff, der das Algenwachstum verhindert.

Die drei Elemente eines natürlichen Teichgartens

Bei der Umsetzung eines Teichgartens sind den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt. Dennoch sollten die nachfolgenden drei Elemente in der Anlage zu finden sein:

  • 1. Reines Wasser: Das Wasser im Teich sollte klar und sauber sein. Dazu können Gartenbesitzer geeignete Pflanzen mit einer Umwälzpumpe kombinieren, die das Teichwasser zu einem höher gelegenen Bach transportiert. Wichtig ist, dass das Wasser jederzeit zirkuliert. Für die unterschiedlichen Wasserpflanzen müssen verschiedene Höhenzonen geschaffen werden.
  • 2. Grünes Ufer: Ein künstlich angelegter Teich soll naturnah aussehen. Eine Möglichkeit, Natürlichkeit zu schaffen, besteht darin, den Pflanzen beim Wachsen freien Raum zu lassen. Neben den Pflanzen, die man am Ufer haben möchte, werden sich auf diese Weise einige Exemplare wie der Farnbüschel selbst ansiedeln.
  • 3. Lebende Tiere: Die Natur besteht nicht nur aus Pflanzen, sondern auch Tieren. Es handelt sich um ein Ökosystem, in dem die eine Seite auf die andere angewiesen ist. Schmetterlinge und Libellen werden ihren Weg eigenständig zum Wasser finden. Molche und Frösche können Gartenbesitzer selbst aussetzen.

Sicherheit hat oberste Priorität

Laut der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ertranken 2015 fünf Menschen in einem Gartenteich oder Pool. Das Risiko scheint angesichts der Statistik relativ gering zu sein, sollte aber niemanden täuschen. Insbesondere Familien mit Kindern und Haustieren müssen bei der Planung ihres Teichgartens deren Sicherheit berücksichtigen. Ein ungesicherter Teich kann tödliche Folgen haben.

Der DLRG empfiehlt Eltern, einen Gartenteich durch Zäune mit absperrbaren Zugängen abzusichern. Ein Gartenzaun mindert nicht die Optik des Gartenteiches ? ganz im Gegenteil. Richtig ausgewählt kann der Zaun ein Element sein, welches zur Optik des Gartens beiträgt.

In der japanischen Gartengestaltung dürfen Zäune aus Naturmaterialien wie Bambus nicht fehlen. Die Bambusrohre werden beispielsweise durch Zaunpfähle aus Granit geführt und entzücken mit ihrem minimalen Design. Eine Alternative ist die Konstruktion eines reinen Zaunes aus Bambusrollen. Bei der Gestaltung dieser Zäune sind den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt, sodass sie perfekt an das restliche Gartendesign angepasst werden können.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

Preis: ca. 19,80

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Preis: ca. 3,64

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Preis: ca. 22,80

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)