Schlamm – Glossar

Schlamm bildet sich am Teichboden durch Sedimentation und besteht aus einer Mischung von festen Partikeln (wie Sand, Schluff oder Ton) und Wasser. Kommen organische Partikel aus Futteresten, abgestorbenen Pflanzenteilen und Wassertieren hinzu, dann können sich unter Luftabschluss und Sauerstoffmangel anerobe Zonen mit übelriechendem, schwarzem Faulschlamm bilden.

Damit es nicht soweit kommt, sollte man ins Wasser fallendes Falllaub und andere Pflanzenreste regelmäßig abkäschern und den Schlamm von Teichgrund absaugen. Mithilfe von Schlammsauger und Teichpumpe lässt sich das einfach und ohne großen Aufwand bewerkstelligen. Das schadet dem Teichleben weniger als das früher übliche Großreinemachen beim Ablassen und Ausputzen des Gartenteichs im Herbst oder Frühjahr.

Weitere nützliche Themen

Pumpen für den Gartenteich
Schlammsauger für den Gartenteich
Pflegemaßnahmen im Jahresverlauf
zum Glossar