Pro und Contra Teichfilter

Wenn ein Gartenteich genügend groß und tief ist, Ufer-, Flach- und Tiefwasserzonen mit der standortgerechten Bepflanzung aufweist und keine oder nur wenige Fische im Teich schwimmen, dann sollte sich nach einiger Zeit ein biologisches Gleichgewicht einstellen, dann ist ein Teichfilter eigentlich völlig überflüssig. Wenn sich das Wasser dann doch im Sommer einzutrüben beginnt und planktische Algen das Wasser grünlich färben, dann greifen viele Teichbesitzer doch zu einem ‚rettenden‘ Teichfilter.

Natürliche Wassertrübe

Doch gleich vorab – auch ein natürlicher Feld-, Wald- und Wiesenteich weist eine gewisse Naturtrübe auf. Die Vorstellung mancher Gartenteichbesitzer von einem kristallklaren Gartenteich ist eine Illusion.

Kristallklares Wasser

Kristallklares Wasser hat bestenfalls ein Hochgebirgssee, weil er extrem nährstoffarm und kalt ist, sodass sich nur wenige auf einen solchen Extrembiotop spezialisierte Lebewesen darin entwickeln können.

Und noch bevor der Teichfilter installiert und in Betrieb genommen ist, ist die Algenblüte oft auch schon wieder verschwunden. Weil sich die Wasserflöhe bei diesem reichlichen Nahrungsangebot sprunghaft vermehrt haben und innerhalb kurzer Zeit den größten Teil der Algen aus dem Wasser filtriert haben. Dadurch nimmt die Konzentration an Algen wieder rasch ab und auch damit reduziert sich auch die Population der Wasserflöhe wieder auf ein Normalmaß.

So reguliert sich das Ökosystem Teich eigentlich von selbst. Wenn nicht, dann stimmt in den meisten Fällen etwas nicht mit der Konzeption und Ausführung der Teichanlage. Solche Fehler lassen sich kaum korrigieren, und so bleibt dann oft wirklich nichts anderes übrig als technische Filtersysteme einzusetzen. Damit kann man zwar immer wieder Schwebstoffe, Algenblüten und Wassertrübungen aus dem Wasser herausfiltern, ihre Ursachen lassen sich damit aber nicht aus dem Weg räumen.

Filter im Koiteich

Auch bei einem intensiv genutzten Teich mit hohen Ansprüchen an die Gewässerhygiene wird man nicht umhin kommen, das Wasser zu filtern. Das gilt für zum Baden genutzte Schwimmteiche, genauso wie für Koiteiche. Koi sind hochgezüchtete Farbkarpfen und haben eine entsprechend geringe Widerstandskraft gegen Parasiten, Fischkrankheiten und ungünstige Wasserverhältnisse. Oft sind die Teiche dann noch völlig überbesetzt, dann kann es auch für andere Teichfischarten kritisch werden. Hier hilft dann wirklich nur eine optimal arbeitende Teichfilteranlage. Häufig wird der Teichfilter mit einer UV-Einheit kombiniert, die fast vollständig planktische Algen und Bakterien vernichten und den Wasserflöhen die Nahrungsgrundlage entzieht.

Als Konsequenz muss man die Fische füttern, sonst würden sie verhungern. In einem naturnah angelegten Teich mit wenig Fischbesatz könnte man sich diesen Aufwand sparen.

Filter im Schwimmteich

Auch in einem Schwimmteich ist ein hoher Hygienestandard gefordert. Während man im Swimmingpool eine technische Filteranlage womöglich mit zusätzlicher Chlorierung des Badewassers einsetzt, bietet sich bei einem Schwimmteich ein parallel dazu angelegter Filtergraben an. Dabei wird mit Hilfe einer Teichpumpe Wasser und Schlamm von Beckenboden abgezogen und im Filtergraben abgelagert. So kann im Schwimmteil kein Sediment mehr aufgewirbelt werden und den Algen fehlen die Nährstoffe.

Seit den 1990-ziger Jahren hat das Interesse an einem eigenen Teich im Garten stetig zugenommen. Obwohl umfangreiche Literatur zum Thema Gartenteich existiert und zahlreiche auf Konzeption und Bau von Gartenteichen spezialisierte Firmen ihr Know How anbieten, wird immer noch ein Großteil der Gartenteiche in Eigenregie falsch angelegt. Und daher wird auch der Bedarf an technischen Teichfiltern weiter zunehmen. Entsprechend steigt auch das Angebot der Industrie an immer komplexeren Filtersystemen.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

KOIPON Filterwürfel (10 Liter) für Teich...

Selbstreinigungseffekt der Würfel durch ständige Kollision, dadurch können Würfel nicht verschlammen Durch unterschiedliche Sauerstoffzonen...

Preis: ca. 20,00

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Crystal Bio-Rock, Filtermaterial für Teichfilter, das...

riesige Ansiedlungsfläche für Filterbakterien von 3.000 m² pro Kubikmeter wasserneutral hoch effizient bei hervorragendes...

Preis: ca. 17,90

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Bio Blocks Filtermaterial für Teichfilter -...

Ideales Filtermaterial für biologische Teichfilter. Durchmesser ca. 50mm. Lieferumfang Beutel ca. 10 Liter.

Preis: ca. 13,30

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)