Verbreitung und Lebensraum

Die Knollen-Seerose (Nymphaea tuberosa) hat ihr natürliches Verbreitungsgebiet im Osten Nordamerikas. Es reicht von den kanadischen Provinzen Ontario und Quebec über die Neuengland-Staaten bis Kansas und Oklahoma. Diese Seerose besiedelt vor allem alkalische Gewässer mit einem pH > 7, angefangen von Teichen und Tümpeln über Seen bis zu langsam fließenden Bächen und Flüssen mit einem schlammigen Sediment in Höhenlagen zwischen 100 und 400 m ü. NN.

Die Knollen-Seerose wächst in Wassertiefen von 40 cm und mehr.

In Nordamerika wird die Nymphaea tuberosa American White Waterlily oder einfach Tuberous Water Lily genannt. Von den Indianern Nordamerikas werden die Knospen und Knollen zum Behandeln von Erkältungs- und anderen Krankheiten genutzt.

Als Zierpflanze wird die Knollen-Seerose ungefähr seit 1865 als Gartenteich-Pflanze kuitiviert. Neben der Stammform wurden auch mehrere Sorten gezüchtet.

Merkmale, Form und Färbung

Wuchs

Die Wuchshöhe von Nymphaea tuberosa reicht je nach Wasserstand von 50 bis 250 cm. Das Rhizom bildet knollenförmige Seitensprossen, die sich leicht ablösen lassen.

Blätter

Die Knollen-Seerose (Nymphaea tuberosa) bildet sowohl Unterwasserblätter, als auch auf der Wasseroberfläche flotierende Blätter. Entlang des Pflanzenstängel entspringt jedem Knoten ein einzelnes Blatt. Die Blattspreite ist mehr oder weniger kreisrund mit einer Länge von 12 bis 40 cm. Der Blattstiel ist braun-rot längsgestreift, die Blattspreite dagegen grün gefärbt.

Blüte

Jeder Stängel bildet an seinem Ende eine einzelne, weiße Blüte; rosa getönte Blüten sind wesentlich seltener. Der Blütendurchmesser beträgt zwischen 10 und 23 cm.

Da die Blütenform entfernt an die von Magnolien erinnert, wird die Nymphaea tuberosa gelegentlich auch Magnolien-Seerose genannt. Die Blüten schwimmen entweder direkt auf der Wasseroberfläche oder ragen bis zu 15 über den Wasserspiegel empor.

Jede Blüte hat ca. 20 Kronblätter. Die Narbenscheibe hat etwa 14 Strahlen. Die Blütezeit fällt in die Monate Juni bis August. Die Blüten öffnen sich morgens und schließen sich bereits wieder im Nachmittag. Die einzelne Blüte hält sich nur 3 bis 4 Tage; es öffnen sich aber während der Blütezeit immer wieder neue Blüten.

Zuchtsorten

Neben der Naturform sind im Gartenfachhandel mehrere Zuchtsorten im Angebot:

  • Nymphea tuberosa ?Pöstlingberg? – eine Sorte für eine Wassertiefe von ca. 1 m; die Blüten sind strahlend weiß, die Schwimmblätter grasgrün.
  • Nymphaea tuberosa ?Richardsonii? – eine Sorte ebenfalls mit rein weißen, aber intensiv duftenden Blüten und grasgrünen Schwimmblättern. Diese Sorte eignet sich für Wassertiefen zwischen 70 und 100 cm.
  • Nymphaea tuberosa ?Rosea? – diese Sorten hat fleischfarbene, rosa Blüten mit gelben Staubblättern; gut geeignet für Wassertiefen von 70 bis 100 cm.

Pflege am Gartenteich

Standort

Die Knollen-Seerose wird bereits seit etwa Mitte des 19. Jahrhunderts in Gartenteichen gepflegt. Sie braucht im Teich einen möglichst sonnigen Platz in der Tiefenzone. Sie verträgt dabei Wassertiefen von mehr als 2 m.

Der Platzanspruch, den eine ausgewachsene Nymphaea tuberosa in Anspruch nimmt liegt bei einer Wasserfläche von 1,5 bis 2 m². Um das ölologische Gleichgewicht im Teich zu erhalten und den Austausch zwischen Luft und Teichwasser nicht behindern, sollte die Schwimmblätter der Seerose aber nicht mehr als ein Drittel der Wasserfläche bedecken. Deshalb kommen für die Kultur der Knollen-Seerose nur Gartenteiche ab einer Größe von 6 m²  infrage.

Seerose pflanzen

Man sollte die Knollen-Seerose im Zeitraum zwischen April und Juli einpflanzen, dann ist sie bis zum Herbstbeginn meist gut eingewurzelt. Um ihr Rhizom am Teichgrund zu verankern, braucht sie ein aber ein möglichst weiches, schlammig-sandiges Substrat.

Bei einer Pflanzung direkt in das Teichsediment erübrigen spätere Düngungen, die Wurzeln nehmen hier in der Regel genügend Nährstoffe aus dem Teichuntergrund auf.

Der Wasserspiegel sollte möglichst ruhig und wenig bewegt sein, da die Schwimmblätter und Blüten der Knollen-Seerose etwas strömungs- und windanfällig sind. Die Knollen-Seerose wächst am besten in einem leicht sauren Milieu mit einem pH-Wert unter 7. Das Teichwasser sollte möglichst weich und kalkarm bis kalkfrei sein.

Winterhärte

Die aus Nordamerika stammende Seerose ist auch bei uns völlig winterhart und überlebt auch extrem kalte Winter, sofern das Teichwasser nicht bis zum Grund gefriert.

Vermehrung

Die Nympaea tuberosa lässt sich einfachsten durch Abnahme der Seitensprossen vermehren.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

WFW wasserflora Gelbe Zwerg-Seerose/Nymphaea pygmaea ´Helvola´...

Preis: ca. 17,99

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Wasserpflanzen Wolff - Nymphaea 'Froebeli' im...

Seerose des Jahres 2003 ! Die Seerose, Nymphaea, ist die Königin unter den Wasserpflanzen....

Preis: ca. 17,50

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Wasserpflanzen Wolff - Nymphaea 'Attraction' im...

Die Seerose, Nymphaea, ist die Königin unter den Wasserpflanzen. Diese winterharte, pflegeleichte, üppig blühende...

Preis: ca. 17,50

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)