Herkunft

Die Seerosensorte Nymphaea ‘Escarboucle‘ wurde 1909 von dem bekannten Seerosenzüchter Marliac kreiert.

Merkmale, Form und Färbung

Wuchs

Nymphaea ‘Escarboucle‘ ist eine verhältnismäßig langsam wachsende, aber robuste und widerstandsfähige Seerosensorte.

Blätter

Sie bildet nicht allzu viele, aber große Unterwasser- und Schwimmblätter von durchschnittlich 25 bis 27 cm, maximal bis zu 30 cm. Die Wachstumsphase von Blättern und Rhizom beginnt im April und endet im September.

Blüte

Die Blütezeit fällt in die Monate Juni bis Oktober. Die sternförmigen, karmin- bis rubinroten Blüten bleibt – für Seerosen ungewöhnlich – täglich bis spätabends geöffnet. Der Blütendurchmesser beträgt etwa 18 cm. Die Staubfäden in der Blütenmitte sind goldgelb gefärbt.

Pflege am Gartenteich

Standort

Die Nymphaea ‘Escarboucle‘ braucht im Gartenteich einen möglichst sonnigen Platz und einer Pflanztiefe zwischen 70 und 120 cm. Die Schwimmblätter beanspruchen eine Wasserfläche von 1,4 bis 2 m². Diese Seerosensorte kommt also für mittlere bis große Teiche infrage.

Seerose pflanzen

Die neu erworbene Seerose wässert mit ihrem Rhizom zunächst einmal für etwa einen Tag in lauwarmem Wasser. Danach kann man sie einpflanzen – und zwar in einen etwa 19 x 19 cm großen Pflanzkorb. Diese Sorte ist jedoch winterhart und bleibt den Winter über im Gartenteich. Pflanzt man die Seerose direkt in den Teichgrund, dann hat dies den Vorteil, dass die Pflanze nicht gedüngt werden muss. Denn über die im Sediment ankernden Wurzeln nimmt die Pflanze genügend Nährstoffe auf.

Das erste Blatt wird zwar bald nach dem Einpflanzen absterben, aber bereits nach kurzer Zeit bildet die Seerose neue Blätter. Je wärmer das Teichwasser, desto schneller wächst die Seerose heran. Deshalb wählt man einen möglichst sonnigen Platz im Gartenteich.

Während immer wieder neue Blätter gebildet werden, werden die älteren Blätter gelb oder bräunlich und sterben ab. Diese Blätter sollte man regelmäßig abschneiden und entfernen, bevor sie verwelken und von selbst abfallen. Abgeblühte Blüten ziehen sich unter Wasser zurück; solche Blüten schneidet man ebenfalls ab.

Ende September stellt die Seerose ihr Wachstum vollständig ein und stößt auch die letzten Blätter ab. Das Rhizom am Teichboden bleibt als Überwinterungsorgan und Nährstoffreserve für den Austrieb im nächsten Frühjahr erhalten.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

Seerose im Pflanzkorb - Nymphaea (Pöstlingberg)...

Seerose des Jahres 2012 ! Die Seerose, Nymphaea, ist die Königin unter den Wasserpflanzen....

Preis: ca. 17,50

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

3 Seerosen, Seerose für den Teich,...

Gestalten Sie Ihren Gartenteich mit unseren Pflanzen. Seerosen hemmen den Algenwuchs. Seerosen können in...

Preis: ca. 34,95

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Zwergseerose im Pflanzkorb - Nymphaea 'Walter...

Seerose des Jahres 2006! Diese langsam wachsende Seerose ist besonders gut für Kübel und...

Preis: ca. 19,95

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)