Zwerg-Teichrose
Nuphar pumila

Zwerg-Teichrose

Foto: KENPEI, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported

Pflege
Mittel
Zucht
Mittel
Wassertiefe
15 bis 60 cm
Standort
sonnig
Wasserhärte
weich
Winterhart
Ja
Blütenfarbe
Gelb
Vermehrung
durch Samen

Die Zwerg-Teichrose kommt als Glazialrelikt nur noch verstreut in Europa vor. In Deutschland beschränken sich die Vorkommen auf Fundorte in Süd- und Nordostdeutschland. Stellenweise wird die reine Art auch durch Bastardierung mit der Gelben Teichrose verdrängt. Die Zwerg-Teichrose eignet sich aufgrund ihrer geringen Größe und der niedrigen bis mittleren Wassertiefe bestens für einen Platz in einem Miniteich, sofern das Wasser weich und leicht sauer ist und sich nicht zu stark erwärmt.

Verbreitung und Lebensraum der Zwerg-Teichrose

Die Zwerg-Teichrose ist in Deutschland selten geworden; sie kommt hier nur noch im Südschwarzwald, in Norddeutschland und im Alpenvorland vor. Das liegt zum einen daran, dass einige Gewässer, in denen diese Teichrose vorkam, zu Fischteichen umfunktioniert wurden. Zum anderen neigt die Zwerg-Seerose zur Bastardierung mit der Gelben Teichrose. Auch im übrigen Europa ist die Art nicht häufig und hat eine lückenhafte Verbreitung. Ein Verbreitungsgebiet reicht vom südlichen Baltikum bis Mecklenburg, ein weiteres liegt östlich der Oder. Außerdem gibt es Vorkommen in der Tschechei und Österreich. Zudem ist sie in Schweden und im Osten Sibiriens zu finden. Als Relikt der Eiszeit besiedelt die Zwerg-Teichrose saure, nährstoffarme Weiher und Seen der kühleren Regionen.

Merkmale, Form und Färbung der Zwerg-Teichrose

Die Zwerg-Teichrose sieht ihrer Schwesterart, der Gelben Teichrose, sehr ähnlich. Allerdings bleiben ihre Schwimmblätter mit einer Länge von maximal 15cm und einer Breite von bis zu 13cm wesentlich kleiner. Die Blattunterseite ist teilweise stark behaart. Auch ist der Blattstiel in der oberen Hälfte nicht wie bei der Gelben Teichrose drei-, sondern zweikantig. Es werden aber auch Unterwasserblätter gebildet. Die Blüten sind mit einem Durchmesser von 2 bis 3cm nur halb so groß. Die Narbenscheibe in der Blüte ist flach und nicht, wie bei der Gelben Teichrose trichterförmig vertieft.

Pflege der Zwerg-Teichrose im Gartenteich

Die Zwerg-Teichrose braucht einen sonnigen Platz in einem leicht sauren, nährstoffarmen und kalkfreien Gewässer mit einem schlammig-torfigem Untergrund. Meist handelt es sich bei den im Gartenfachhandel angebotenen Exemplaren nicht um die Zwerg-Teichrose, sondern die aus der in der Natur hervorgegangenen Kreuzung aus Gelbe und Zwergteichrose. Diese kleine Teichrose lässt sich am besten in einem Miniteich mit entsprechenden Wasserverhältnissen kultivieren.

Vermehrung der Zwerg-Teichrose

Die Zwerg-Teichrose blüht je nach Klimaverhältnisse zwischen Juni und September. Die Blüten werden von Insekten bestäubt. Die bis zu 2cm große Frucht enthält kleine braune Samen. Die Samen werden mit der schwimmfähigen Frucht über das Wasser verbreitet.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

Preis: ca. 14,99

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Seerose im Pflanzkorb - Nymphaea (Pöstlingberg)...

Seerose des Jahres 2012 ! Die Seerose, Nymphaea, ist die Königin unter den Wasserpflanzen....

Preis: ca. 17,50

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

3 Seerosen, Seerose für den Teich,...

Gestalten Sie Ihren Gartenteich mit unseren Pflanzen. Seerosen hemmen den Algenwuchs. Seerosen können in...

Preis: ca. 34,95

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)