Verbreitung und Lebensraum

In der Natur findet man die Zwergseerose vor allem in kühleren Regionen. In Nordeuropa, Nordamerika, aber auch in Nordasien ist diese Miniseerose anzutreffen. In Südaustralien und Neuseeland trifft man auf lokale Formen.

Merkmale, Form und Färbung der Zwerg-Seerose

Wuchs

In einer Wassertiefe von nur 10 bis 20 cm fühlt sich die Zwerg-Seerose wohl. Mit ihrem zierlichen und zugleich robusten Wuchs kann klein bleibende, mehrjährige Staude nicht nur den Miniteich zum glänzen bringen.

Diese Miniseerose breitet sich, durch geringe Rhizomausbildung, nur sehr langsam aus und neigt nicht zum Wuchern. Sowohl das Rhizom, als auch ihre Wurzeln bleiben unter der Wasseroberfläche, während sich die Blattspreiten und Blüten an der Wasseroberfläche ausbreiten.

Blätter

Mit langen Stielen breiten sich die schildförmigen Blätter an der Wasseroberfläche locker aus. Die runde bis ovale Form der Blattspreite weist eine Länge von bis zu 12 cm und eine Breite von 9 cm auf. An der Stelle, an wecher der Stiel auf das Blatt trifft ist das Blatt tief eingeschnitten.

Blüte

In warmen Regionen zeigt sich die Blüte bereits im Juni, meist jedoch ist die Blütezeit eher im Juli bis September.

Die angenehm duftenden, sternförmigen Blüten der Zwergseerose erreichen eine Größe von bis zu 7 cm. Die bis zu 17 weißen Kronblätter zeigen am Blütengrund, im Inneren der Seerosenblüte, eine zarte Rosafärbung. In einer leuchtend goldgelb bis orangen Farbe zeigen sich die zahlreichen Staubfäden.

Die pupurrot blühende Zuchtsorte Pygmaea Rubra der Zwergseerose
Die pupurrot blühende Zuchtsorte Pygmaea Rubra der Zwergseerose

Zuchtsorten der Zwergseerose

Der wissenschaftliche Name tetragona deutet auf die vierkantige Nahtstelle zwischen dem Fruchtknoten und den Kelchblättern hin.

Unter dem Namen Nymphaea Pygmaea bieten zahlreiche Seerosenzüchter und Händler zahlreiche Kultivare der Nominatform an. Mit der echten Nymphaea pygmaea, die in Südostasien heimisch ist, haben diese Kultivare jedoch nicht zu tun, was häufig zu Verwechslungen führt.

Häufige Zuchtsorten

Häufig findet man im Gartenfachhandel die folgenden Zuchtsorten der Zwerg-Seerose Nymphaea tetragona:

  • Nymphaea Pygmea Alba: Hierbei handelt es sich um eine Miniseerose mit weißer Blüte
  • Nymphaea Pygmaea Rubra mit leuchtend purpurroten Blüten
  • Nymphaae Helvola: Sie weist eine intensive gelbe Blütenfarbe aus. Diese ist aus einer Kreuzung entstanden und ist nicht voll winterfest. Im Winter muss sie aus dem Teich entnommen und in ein Winterquartier umziehen.
  • Nymphaae Pygmaea Chrysantha: Bei dieser Miniseerose wechselt die Farbe der Blüte: Während die Seerose zu Beginn der Blüte in einem sehr hellen Farbton erstrahlt, wird dieser nach und nach dunkler und schließlich kupferfarben. Die Blütenblätter sind löffelförmig. Die eher kleinen Blätter grün-braun marmoriert.

Pflege der Zwerg-Seerose im Gartenteich

Standort

Ob im Miniteich oder im einfachen Pflanzkübel, diese Zwergseerose ist anspruchslos und pflegeleicht. Sogar in der Flachwasserzone im großen Gartenteich erfreut sie den Besitzer schon bald mit einem Blütenmeer.

Ein sonniger Standort und ein nährstoffreicher Boden bilden die Grundlage für einen guten Wuchs und reiche Blüte. Ideal ist ein PH-Wert von 4,6 bis 7,5.

Eine Wassertiefe von 10 bis 20 cm ist ideal, doch auch bis 30 cm sind möglich.

Kombination mit anderen Pflanzen

Mit einem Abstand von 30 bis 40 cm zur nächsten Pflanze benötigt die Zwerg-Seerose nicht viel Platz. Als Solitärpflanze im Miniteich oder Pflanzkübel erfreut sie ebenso, wie im Verbund. Der erfahrene Gärtner pflanzt drei bis fünf Seerosen in Tuffs zusammen.

Idelaerweise wird die Seerose in einem Gitterkorb gepflanzt.

Winterhärte

Im Gartenteich ist Zwerg-Seerose Nymphaea tetragona zuverlässig winterhart. Im kommenden Jahr erfreut sie den Besitzer schon früh mit kräftigem Wuchs und herrlicher Blüte.

Auch ihre Kultivare, ausgenommen der Nymphaea Chrysantha, sind winterhart und können den Winter im Freiland verbringen.

Pflegt man die Seerose in einem kleinen Wasserbehälter, dann sollte man diesen vor dem Winter in einen kühlen Kellerraum, den Wintergarten oder das Gewächshaus stellen. Hier sollte die Überwinterung zwar kühl, aber frostfrei erfolgen.

Vermehrung der Zwergseerose

Prinzipiell ist eine Vermehrung der Zwerg-Seerose durch die Rihizomteilung zwar möglich, gestaltet sich jedoch in der Praxis schwierig. Das sehr kleine, meist weniger als 10 cm lange, Rhizom lässt sich kaum Teilen.

Die 2 bis 2,5 cm großen, kurgelförmigen Fruchtkapseln enthalten meist um die 100 Samen. Mit diesen, wenige Millimeter großen, Samen lässt sich die Seerose einfach auch in großer Zahl vermehren.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

Zwergseerose im Pflanzkorb - Nymphaea 'Walter...

Seerose des Jahres 2006! Diese langsam wachsende Seerose ist besonders gut für Kübel und...

Preis: ca. 19,95

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

ZAC Wagner Zwergseerose Nymphaea froebeli wunderschöne...

Sie kaufen eine wunderschöne Zwergseerose "Nymphaea froebeli" Absolute Rarität Sie erhalten von uns eine...

Preis: ca. 19,99

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

WFW wasserflora Gelbe Zwerg-Seerose/Nymphaea pygmaea ´Helvola´...

Preis: ca. 17,99

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)