Tümpel – Glossar

Ein Tümpel ist ein stehendes Kleingewässer, welches im Jahresverlauf regelmäßig austrocknet, z.B. in den heißen Sommermonaten oder im Winter, wenn kein Regen fällt. Ein Tümpel wird in der Regel nur von Niederschlägen oder Quellwasser gespeist. Es fehlt ein Zu- und Abfluss.

Limnologen nennen dies ein ephemeres Gewässer – im Gegensatz zu einem permanenten Gewässer, welches das ganze Jahr über Wasser führt, z.B. ein Weiher, See oder Teich. Auch in und am Rand eines Tümpels wachsen Sumpf- und Wasserpflanzen, aber nur solche, die auch längere Trockenperioden überstehen können.

Auch Tiere wie Insekten oder Amphibien finden sich am Tümpel ein. Tümpel sind außerdem ein wertvolles Reservoir für Zooplankton, welches abgefischt und an die Fische im Gartenteich oder Aquarium verfüttert werden kann.

Weitere nützliche Themen

Insekten am Tümpel
Frösche am Tümpel
Ein Sumpfbeet anlegen
zum Glossar