Woraus besteht Teichschlamm?

Beim Teichschlamm handelt es um eine Mischung aus mehr oder weniger stark verrottetem Pflanzenmaterial, Futterresten, abgestorbenen Wassertieren und sedimentierten Schwebstoffen und Sand.

Wann sollte der Teichschlamm entsorgt werden?

Der Schlamm, der sich am Boden des Teichs angesammelt hat, sollte spätestens dann aus dem Teich entfernt werden, wenn Faulschlamm gebildet und Faulgase wie Methan und Schwefelwasserstoff aus dem Schlamm im Wasser aufsteigen.

Faulschlamm erkennt man an der schwarzen Farbe des Eisensulfids, der aus der Reaktion von Eisen mit Schwefelwasserstoff gebildet wird.

Schwefelwasserstoff hat einen ekelhaften Geruch nach faulenden Eiern. Methan ist dagegen völlig geruchlos.

Bevor der Gartenteich allmählich zu verlanden droht, muss wenigstens ein Teil des Bodenschlamms entfernt werden – auch dann, wenn der Schlamm selbst einen ?gesunden Eindruck? macht, ohne schwarze Faulstellen ist und auch keine Faulgase aufsteigen.

Wie entfernt man den Schlamm aus dem Teich?

Entweder man lässt das Wasser aus dem Teich ab oder man legt ihn trocken, indem das Wasser über eine Teichpumpe abgesaugt wird.

Schlamm aus dem Teich entfernen

Ist der Teich trockengelegt, kann man den Schlamm aus dem Teich schaufeln.

Der Schlammsauger

Mit einem Schlammsauger kann der Bodenschlamm auch unter Wasser abgesaugt werden. Der Schlammsauger arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie ein Bodenstaubsauger. Diese Anschaffung macht sich aber erst bei einem größeren Teich bezahlt.

Die meisten dieser Schlammsauger arbeiten nach dem Vakuumprinzip. Beim Einschalten wird Luft aus dem Sammelbehälter gepumpt und durch den dabei entstehenden Unterdruck Schlamm aus dem Teich über das Steigrohr angesaugt. Ist der Behälter bis zu einer bestimmten Höhe mit dem Schlamm gefüllt, schaltet der Motor ab, ein Ablaufventil öffnet sich und der Schlamm kann abfließen. Der Nachteil solcher Einkammergeräte            ist, dass das Absaugen des Schlammes aus dem Teich immer wieder                unterbrochen wird. Das lässt mit einem Schlammsauger vermeiden, der mit wechselweise mit 2 Sammelkammern arbeitet.

Selbstansaugende Teichpumpe

Mit einer leistungsstarken, selbstansaugenden Teichpumpe mit einem angeschlossenen Schlauch kann der Schlamm ebenfalls abgesaugt werden. Der Fachmarkt bietet dafür spezielle Schlammpumpen an, die weitgehend verschleißfrei arbeiten und auch gröberes Material absaugen können. Hervorragende Angebote für eine solche Teichpumpe findet man auf https://www.rechnungskauf.com. Alle diese Methoden, den Schlamm aus dem Teich zu entfernen, haben den Nachteil, dass dabei auch viele Kleinlebewesen und Mikroorganismen aus dem Teich entfernt, die eine wichtige Rolle bei der Biologischen Selbstreinigung des Teiches spielen.

Unser Tipp

Dieser Verlust lässt sich mindern, indem man den ausgeräumten Teichschlamm nicht sofort abtransportiert, sondern rund um den Teich anhäuft und dort über Nacht liegen lässt. Mit dem aus dem nassen Schlamm zurückrinnende Wasser werden auch viele Mikroorganismen wieder zurück in den Teich gespült.  Und Libellenlarven oder Molche, die versehentlich mit dem Schlamm aus dem Teich entfernt wurden, können von selbst wieder in den Teich zurückkriechen.

Kann der Teichschlamm gereinigt und wieder in den Teich gefüllt werden?

Ja, das ist möglich, aber mit einem Aufwand verbunden. Das Auswaschen und Wiedereinfüllen des Teichschlamms hat gegenüber neuem Bodensubstrat den Vorteil, dass der gereinigte und wieder in den Teich eingefüllte Schlamm bereits in kurzer Zeit seine wertvolle Funktion innerhalb der Selbstreinigungskräfte im Teich aufnimmt. Außerdem spart man die Kosten für ein neues Bodensubstrat.

Den aus dem Teich entnommenen Schlamm muss aber zunächst gründlich auswaschen. Dazu füllt man den Teichschlamm in eine Wanne oder in ein größeres Mörtelfass und füllt das Gefäß mit Frischwasser auf. Dann wird das Wasser und der Schlamm mit Hilfe einer Schaufel gründlich durchmischt. Dann wartet man kurze Zeit, bis sich der Schlamm wieder vollständig abgesetzt hat und gießt den Überstand, das Schmutzwasser ab, ohne dabei den Schlamm wieder aufzuwirbeln. Diese Prozedur wiederholt man, bis das Wasser nach dem Umrühren des Schlamms frei von Trübstoffen ist und klar bleibt.

Kann der Schlamm auch im Teich selbst gereinigt werden?

Ja, auch das ist möglich. Dazu bedient man sich einer Methode, wie sie in größerem Maßstab auch bei der Sanierung von Seen angewendet werden. Über einen Schlauch wird sauerstoffreiche Luft in den Schlamm geblasen. Je nach Teichgröße und Schlammmenge wird dazu ein Kompressor eingesetzt, bei kleinen Teichen reicht dazu unter Umständen eine starke Membranpumpe. 

Kann der Teichschlamm als Dünger genutzt werden?

Wenn der Teichschlamm aus fein-partikulärem, vollständig verrottetem Material besteht und keine größeren Kieselsteine enthält, kann er als Dünger im Garten verwendet werden. Denn dieser Bodenschlamm ist reich an Stickstoff, einem der wichtigsten Nährstoffe für die Pflanzen.

Den vom Teichboden abgesaugten Schlamm kann man zunächst auf dem Komposthaufen weiter aufschließen und mineralisieren lassen. Oder man bringt ihn sofort als Dünger auf den noch unbepflanzten Gartenbeeten aus: Dazu verteilt man den Schlamm in einer dünnen, nur wenige cm hohen Schicht möglichst auf den Beeten, wo er trocknen und Sauerstoff aufnehmen kann. Dann gräbt man den Schlamm nach 2 bis 3 Tagen in die Gartenerde ein. Länger sollte man damit nicht warten. Sonst geht zu viel an wertvollen Stickstoffverbindungen an die Luft verloren. Dann bleibt der Stickstoff im Boden und steht später den Pflanzen zur Verfügung.

Die Alternative: Ein schlammfreier Teich?

Im Gegensatz zum Gartenteich sollte ein Schwimmteich oder ein Teich mit einem großen Fischbestand möglichst frei von Bodenschlamm sein. Dazu werden die zu Boden sinkenden Partikel kontinuierlich über eine Teichpumpe abgesaugt und in den angrenzenden Filtergraben gepumpt. So wird die Schlammbildung in den Filtergraben verlagert, wo der Schlamm durch die Pflanzen im Filtergraben optimal aufgeschlossen und gereinigt wird. Der Teich bleibt dadurch weitgehend von Sedimentablagerungen und sein Wasser frei von Trübstoffen und klar.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

Hechtkraut - Pontederia cordata

Preis: ca. 4,90

Jetzt bei H2O-Pflanze.de bestellen

Warum uns H2O-Pflanze.de begeistert? ▶ hier lesen

Anzeige

Blutweiderich - Lythrum salicaria

Preis: ca. 3,90

Jetzt bei H2O-Pflanze.de bestellen

Warum uns H2O-Pflanze.de begeistert? ▶ hier lesen

Anzeige

Wassernuss - Trapa natans

Preis: ca. 7,90

Jetzt bei H2O-Pflanze.de bestellen

Warum uns H2O-Pflanze.de begeistert? ▶ hier lesen