Strom sparen am Gartenteich

Nicht erst seit dem die Energiekosten deutlich gestiegen sind machen sich viele Verbraucher Gedanken wie man den Energieverbrauch reduzieren kann. Der Austausch von Glühbirnen gegen Energiespar- oder LED-Lampen und der Austausch alter Haushaltsgeräte (sog. Stromfresser) gegen neue sparsame Geräte birgt ein hohes Einsparpotential. Erstaunlich selten macht man sich als Teichbesitzer Gedanken wie man am eigenen Gartenteich Energiekosten einsparen kann.

Im Folgenden wollen wir zuerst betrachten wer die Stromverbraucher am Gartenteich sind wie hoch die Gesamtkosten einzuschätzen sind. Darauf basierend geben wir Tipps wie man den Gartenteich optimieren kann. Teilweise lassen sich die Stromkosten schon mit einfachen Maßnahmen halbieren.

Stromverbrauch am Gartenteich

Im Folgenden betrachten wir eine beispielhafte Teichanlage. Es soll ein Koiteich mit 20m² Wasservolumen und einem mittleren Koibesatz sein. Er wird mit einer Kombination von Teichfilter und UVC Klärer betrieben. Zur Belüftung wird eine Luftpumpe eingesetzt. Ein Bachlaufsystem und einige Strahler an exponierten Stellen im Umfeld des Gartenteichs sollen für eine gemütliche Atmosphäre sorgen.

Betrachtung des Stromverbrauches auf Sicht eines Jahres der Verbraucher:

20000 Optimax Pumpe mit 120 Watt (Dauerbetrieb):
120 Watt * 24 Stunden = 2,8KWH/Tag entspricht 1051 KWH/Jahr

UVC Klärer mit 50 Watt (Dauerbetrieb):
50 Watt * 24 Stunden = 1,2KWH/Tag entspricht 438 KWH/Jahr

Luftpumpe mit 45 Watt (Dauerbetrieb):
45 Watt * 24 Stunden = 1,1KWH/Tag entspricht 394 KWH/Jahr

Bachlaufpumpe mit 100 Watt (Im Sommer je 12 Stunden am Tag):
100 Watt * 12 Stunden = 1,2KWH/Tag entspricht 438 KWH/Jahr

4 Strahler/Spots an Gräsern und Sträuchern mit ja 25 Watt (abends je 4 Stunden):
4 * 25 Watt * 4 Stunden = 0,4KWH/Tag entspricht 146 KWH/Jahr

Ein Gesamtverbrauch von 2467 KWH pro Jahr schlagen bei einem Strompreis von 28 Cent/KWH mit einem Strompreis von knapp 700€ im Jahr zu Buche. Dies mag den einen oder anderen Teichbesitzer erschrecken, doch leider sind das realistische Zahlen, die auf viele Teiche zutreffen.

Stromverbrauch senken und dadurch Stromkosten sparen

Nach dem ersten Schock durch diese Zahlen stellt sich schnell die Frage ob es Möglichkeiten gibt den Stromverbrauch zu senken und damit Stromkosten einzusparen. Wir wollen daher auf einige Aspekte eingehen und diese genauer betrachten.

Optimale Auslegung der Geräte prüfen

Im ersten Schritt sollte man die Gerätekonfiguration am Gartenteich überprüfen. Ist die Leistung der Pumpe notwendig oder überdimensioniert. Ist der UVC Klärer zu stark oder würde auch ein kleineres Modell ausreichen. Bei all diesen Überlegungen sollte man jedoch das Wohl der Tiere im Auge behalten und kein Risiko eingehen. Sicher möchte kein Koihalter das Leben seiner Koi riskieren nur weil die kleinere Pumpe 5? Stromkosten im Jahr sparen würde. Daher sollte die Geräteabstimmung mit einem erfahrenen Koihalter oder einem Fachbetrieb abgestimmt werden.

Auf die Auslegung der Pumpe am Bachlauf und des Einsparpotentiales wollen wir an dieser Stelle nicht genauer eingehen. Dies haben wir hier genauer betrachtet.

Strombedarf und Wirkungsgrad der Geräte beachten

Auch die Hersteller von Teichpumpen haben in den vergangenen Jahren deutliche Effizienzsteigerungen bei den Pumpen erreicht. Besonders effiziente, aktuelle Modelle erreichen dieselben Leistungszahlen bei 40% weniger Stromverbrauch wie viele Modelle noch vor 5 Jahren. Hier sind leicht Einsparungen 400KWH (ca. 120€/Jahr) möglich. Hier kann ein Austausch älterer Pumpen durch effizientere Modelle durchaus lohnen.

LED Birne

Auch wenn die 4 Strahler mit nur je 25 Watt einen kleinen Teil des Stromverbrauches ausmachen kann man durch den Austausch durch 3 Watt LED Strahler mit einer Einsparung von 128 KWH (ca. 36€/Jahr) rechnen. Die Anschaffungskosten von 5€ pro LED-Birne machen sich so schon nach 6 Monaten bezahlt.

Photovoltaikanlage als Alternative

Ob man nun Anhänger der Alternativen Energien ist oder nicht, vielleicht kann eine Photovoltaikanlage auf dem Hausdach speziell für den Teichbesitzer Sinn machen und den Geldbeutel entlasten. Sowohl durch die Nutzung des selbst hergestellten Stroms in den Sonnenstunden, als auch durch gezielte Verlagerung des Stromverbrauches in die Sonnenstunden lassen sich deutliche Einsparungen erzielen.

Die folgende Beispielrechnung soll das Einsparpotential verdeutlichen:

  • Optimax Pumpe: 10 Sonnenstunden an 70% der Tage ergeben eine Einsparung von 306 KWH (ca. 86€/Jahr)
  • Der UVC Klärer könnte vom Dauerbetrieb auf einen Betrieb in den Mittagsstunden umgestellt werden. Beispielsweise könnte man anstatt dem 50 Watt Modell das ständig läuft ein 125 Watt Modell wählen, das nur tagsüber während der Sonnenstunden läuft, wählen. So könnten sicher 80% eingespart werden. Dies entspricht 350 KWH (ca. 100€)
  • Auch die Luftpumpe könnte verstärkt in den Sonnenstunden laufen. Speziell bei starker Sonneneinstrahlung und dadurch erzeugter Erwärmung des Wassers ist eine Belüftung notwendig. Daher lassen sich auch hier bei einer bedarfsgerechten Schaltung 50% des Stromverbrauches einsparen, was 197 KWH (ca. 55€) entspricht.
  • Die Bachlaufpumpe läuft nur im Sommer und nur tagsüber, das ist genau die Zeit in der die Photovoltaikanlage Strom liefert. Dadurch kann bei geeigneter Steuerung hier 70% also 306 KWH (ca. 85€) gespart werden.
  • Da die Spots während der Dämmerung brennen und zu dieser Zeit die Solaranlage keinen Ertrag liefert kann hier kein Strom eingespart werden.

Zusammenfassend kann man anmerken das durch eine Solaranlage und geeignete Schaltung bei dieser Teichkonfiguration ungefähr 320€ im Jahr eingespart werden können. Allerdings gilt zu beachten dass dies nur eine beispielhafte Kalkulation darstellt und die Leistungszahlen und damit das Einsparpotential je nach Anlage differieren. Auch wenn Kleinanlagen mit Preisen von 3000 bis 5000€ zu Buche schlagen können diese trotzdem interessant sein, da noch ein Teil des Haushaltsstroms eingespart wird und der überschüssige Strom eingespeist und vergütet wird.

Strompreis und Tarife

Nachdem man nun die Schaltzeiten, die Geräteauswahl optimiert hat lohnt ein Blick auf den Stromtarif. Häufig lassen sich speziell bei alten Stromtarifen durch einen Anbieterwechsel oder Tarifwechsel viele Euro sparen.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

Filtermatte Japanmatte 2000x1000X38mm & einer Oberfläche...

Filtermatte /Japanmatte Grob / Filtermaterial Mattengröße:2000 x 1000 38 mm Oberfläche: 300m2 pro m3

Preis: ca. 69,00

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

CTP-2800 Aquarium & Teichpumpe 10 Watt...

- CTP 2800 mit geringem Stromverbrauch von nur 10 Watt - Mit einer Stundenleistung...

Preis: ca. 51,90

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Solar Teichpumpe 5 Watt Solarmodul 160...

Leistungsstarkes 5 W kristallines Solarmodul im hochwertigen Aluminiumgehäuse mit einstellbarer Halterung und Kugelgelenk. Absolut...

Preis: ca. 49,90

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)