Wellnessbereiche indoor und outdoor

Unsere Wohnungen und Häuser wandeln sich vom reinen Schlafplatz bzw. Zeitvertreib außerhalb der Arbeit zum wichtigen Rückzugsbereich. Entsprechend richten wir uns ein: in unseren Wohnräumen, auf dem Balkon oder der Terrasse. Unser Leben findet, wo möglich, immer mehr indoor und outdoor statt. Dazu trägt sicherlich auch der Klimawandel mit längeren und wärmeren Sommern bei. Wer eine Stadtwohnung ohne Balkon hat, den zieht es zum Camping raus in die Natur. Wir werden naturverbundener, entfliehen zunehmend der Hektik und dem Lärm der Großstadt.

Gleichwohl nutzen wir die Unterhaltungsangebote, die nur eine Metropole bieten kann. Abends und am Wochenende wollen wir es zunehmend chillig und nachhaltig. Unsere Wohnbereiche mit Gartenanteil oder großem Garten gleichen regelrechten Wellness-Oasen. Indoor lieben wir es gemütlich, gerne auch mit offener Küche und gemütlichem Bad. Outdoor wollen wir es natürlich mit Lounge-Möbeln, Grillecke und Relaxzone.

Wohlfühlen indoor

Innen, in unserer Höhle, bringen wir unseren persönlichen Stil zum Ausdruck. Moderne Einrichtung in hellen Farben oder Landhausstil mit viel Holz. Die Küche ist Koch- und Essbereich in einem, immer öfters auch offen. So haben wir eine Esstheke für den schnellen Kaffee und eine Sitzecke für das gemütliche Essen. Der Schlafbereich ist ein Ort zum Erholen und Träumen mit Bildern, die Sehnsüchte befriedigen. Unser Badezimmer ist unser Wellnessbereich indoor. Hier pflegen wir uns, erholen uns vom Tag oder genießen ein erfrischendes Duschbad. Für wohlige Wärme sorgt eine Infrarotheizung am Spiegel. Sie gibt nicht nur dann Wärme ab, wenn wir sie brauchen, sondern sorgt auch für Pflanzenwachstum. Gleichwohl stellt die trockene Wärmestrahlung hygienische Bedingungen sicher – sie hält Wände und Decken trocken. So wird aus unserem Bad eine blaue und grüne Oase.

Wohlfühlen outdoor

Jeder, der eine Terrasse oder einen Balkon hat, verlagert sein Leben im Sommer nach draußen. Lounge-Möbel und viele Pflanzen lassen Urlaubsfeeling aufkommen. Gasgrills mit Kochfunktion sorgen für kulinarische Genüsse. Abends schaffen dann Solarlampen und LED-Beleuchtung Atmosphäre. Wer einen großen Garten und Platz auf der Terrasse hat, macht seinen Outdoorbereich zu einer regelrechten Wellness-Oase. Ein Gartenteich und ein Außen-Whirlpool oder Pool tun ihr übriges. In lauen Nächten kommt mediterranes Lebensgefühl auf. Aber selbst bei frischeren Nächten gibt es Wege, Wärme auf die Terrasse zu zaubern. Waren vor Jahren noch die sperrigen Heizpilze der Renner, geht es inzwischen stylischer zu. Heute haben wir Infrarotheizungen, die sogar in Spiegel integriert sind. So betrachten wir uns nebenbei beim Zuprosten im Pool. Steigen wir aus dem Pool, trifft uns auch kein Kälteschock. Bei angenehmer Wärme machen wir es uns in den Lounge-Möbeln gemütlich. Die Infrarotheizungen sind auch der Hit bei Gartenpartys. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass der Spiegel optisch die Terrasse vergrößert.

Stimmung am Gartenteich

Ein Highlight im Garten ist auch ein eigener Gartenteich. Er sorgt für eine beruhigende Atmosphäre und ist, umrahmt von passenden Pflanzen, ein dekoratives Highlight. Abends zaubern wir durch die Beleuchtung eine märchenhafte Stimmung, die wir von der Terrasse aus genießen. Dabei haben wir zahlreiche Möglichkeiten, je nach Gusto. Von der Unterwasserbeleuchtung mit gespenstischer Stimmung bis zu Solarleuchten für umweltbewusstes Leuchten. Spannend sind auch Meeresjungfrauen mit Muscheln, in denen LED-Lampen für Farbakzente sorgen. Mit LED-Leuchten, die wir per Fernbedienung steuern, veranstalten wir eine regelrechte Lichtershow. Gäste und Nachbarn werden staunen.