Vorstellung möglicher Heizungssysteme

Solarenergie

Unter die Solarenergie fallen die Solarheizung, die Solarplane und der Solarschlauch.

Die Solarheizung ist recht einfach selbst zu bauen und hat nach dem Einbau einen großen Vorteil: Sonnenenergie ist umsonst! Sie sparen sich sämtliche Folgekosten. Anhand eines Solarkollektors oder ?Absorbers (Solarpanel) wird die Energie gesammelt und an das Poolwasser abgegeben.

Das System funktioniert einfach. Aneinander gereihte PVC-Rohre bilden eine Art Rundlauf: Vom Pool bis zum Solarpanel und zurück. Beim Durchfließen nimmt das Wasser Wärme auf und fließt aufgewärmt zurück in den Pool. Durch Sensoren wird das Poolwasser auf Temperatur kontrolliert und ggfs. zum Aufwärmen durch das System gepumpt.

Zudem können Sie den Pool mit einer Solarplane abdecken. So bleibt das Wasser warm und durch eine spezielle Beschichtung der Plane kann weitere Sonnenenergie aufgenommen werden.

Eine weitere Idee ist der Solarschlauch, durch den Wasser fließt, das so erwärmt wird.

Allerdings kann die Solarenergie nur unter direkter Sonneneinstrahlung genutzt werden. Sie eignet sich somit für das Erwärmen von kleineren Pools und meist nur im Sommer, wenn die Sonne oft und lange am Himmel steht.

Elektroheizung

Mit Hilfe eines Heizstabes oder eine Heizspirale wird das Wasser mit der Elektroheizung erwärmt. Somit wird gewährleistet, dass auch an etwas kälteren Tagen oder in großen Becken die Wassertemperatur relativ schnell auf angenehme Temperaturen steigt.

Als Bausatz gekauft ist diese Pumpe recht schnell aufgebaut. Aber Vorsicht: Der Einsatz kann teuer werden, da die Elektroheizung sehr energieintensiv ist.

Unser Tipp

Kombinieren Sie die Elektroheizung mit einer Solaranlage, das senkt die Kosten erheblich.

Wärmepumpe

Eine gute Alternative ist eine Wärmepumpe. Unter Einsatz einer Luftwärmepumpe kann der Pool relativ umweltfreundlich beheizt werden. Die benötigte Energie zur Erwärmung wird aus der Umgebungsluft gewonnen und an das Wasser abgegeben. Eingesetzt werden Wärmepumpen in jeglichen Poolarten, von Groß bis Klein.

Unser Tipp

Nutzen Sie den Pool nur selten, ist der Einsatz eines Wärmetauschers möglich. Dieser wird direkt an die Hausheizung angeschlossen.

Solarheizung für den Pool selber bauen

Wichtig: Da doch etwas mehr Technik dahintersteckt, werden Elektroheizungen und Wärmepumpen in der Regel von Fachpersonal eingebaut.

Eine Solarheizung ist allerdings relativ einfach einzubauen. Hier finden Sie im Baumarkt alle wichtigen Utensilien oder gar einen ganzen Bausatz. Und mit etwas handwerklichem Geschick, entspannen Sie bald im warmen Pool.

Die eigentliche Idee der Solarheizung: Das Wasser wird durch einen Solarkollektor (Solarpanel) erwärmt. Das Poolwasser muss somit aus dem Pool gepumpt werden, fließt durch den Solarkollektor, wird aufgewärmt und fließt wieder zurück in den Pool.

Diese Utensilien benötigen Sie:

  • Solarkollektor (Solarpanel)
  • PVC-Rohre oder Schläuche
  • Verbindungsstücke (Klemmen und Kleber)
  • Pumpe und Filter

Wichtig

Alle Materialien müssen für den Außenbereich, speziell für den Einsatz mit Wasser geeignet sein. Zudem ist eine UV-Beständigkeit von großem Vorteil.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Befestigen Sie den Solarkollektor so, dass er tagsüber möglichst optimal von der Sonne bestrahlt wird. Am besten wählen Sie eine Südausrichtung und montieren ihn auf einem Dach, einer Garage oder der Gartenhütte.
  2. Verbinden Sie nun den Kollektor mit den Rohren bzw. Schläuchen. Achten Sie darauf alles gut mit Klemmen und für den Außenbereich geeignetem Kleber verbinden. Alles muss optimal dicht sein.
  3. Die Rohre verlegen Sie nun vom Solarkollektor zum Pool und zurück.
  4. Anschließend schließen Sie die Pumpe und einen Filter an. So kann das Wasser durch die Solarheizungsanlage zirkulieren und so das Wasser erwärmen.
  5. Es ist wichtig, dass Sie das System stets überprüfen und im Auge behalten. Zudem haben Sie die Möglichkeit ein Kontrollsystem in die Poolheizung einzubauen. Durch Sensoren, die automatisch gesteuert werden, wird die Pooltemperatur überwacht.

Unser Tipp

Schauen Sie, dass das Wasser immer vom Grund angesaugt wird, da es hier am kältesten ist.

Sie können so Ihr Poolwasser um bis zu 5°C erhöhen, was einen enormen Mehrwert und somit Badespaß ausmacht.

Fazit

Poolheizungen gibt es in verschiedenen Arten und Formen. Für größere Pools eignen sich Elektroheizungen und Wärmepumpen. Wärmepumpen stellen hierbei die effizientere und umweltfreundlichere Art dar. Beim Einsatz von kleinen Pools und vor allem im Sommer ist eine Solarheizung die einfachste und kostengünstigste Lösung. Hier können Sie mit wenig Aufwand in kurzer Zeit das Poolwasser auf angenehme Temperaturen bringen.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

PROUH Teichfolie Schwarz, Teichfolie Reißfest Gartenteich EPDM Witterungsbeständig Teichfolie Garte Für Fischteich Bachbrunnen Wassergarten Wasserfall Fischteiche Koiteiche (6 * 7.6m)

Material: Teichfolie aus 0,5 mm HDPE-Material, erhöht die Lebensdauer des Teichs. In anderen Geschäften zum Kauf von Pro...

Preis: ca. €165,55

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

SEVSO HDPE Teichfolie 2X4m 3X6m 4X4m 5X5m 6X9m 8X10m, Schwarz Teichfolien, Flexibel Gartenteiche Dichtungsfolie Teichmembran Folie Für Fischteiche, Brunnen, Wassergarten Und Wasserfall,5 * 7m

Material – Teichfolie aus 6 mil (0,12 mm) HDPE-Material, verlängert die Teichlebensdauer., Flexible und einfache Install...

Preis: ca. €288,08

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

DD Composite Reparatur-Set Auto Boot Motorrad Polyesterharz 1kg plus 20g Härter 1m² Glasfasermatte Pinsel Rührstab Mischbecher Handschuhe vielseitig

VIELSEITIG EINSETZBAR - styrolfreies Polyesterharz mit Glasfasermatte für kleinere Reparaturen von Rissen, Kratzern, und...

Preis: ca. €25,79

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)