Dreifurchige Wasserlinse
Lemna trisulca

Dreifurchige Wasserlinse

Foto: Christian Fischer, Creative Commons Attr.-Share-Alike 3.0 Unported

Pflege
Einfach
Zucht
Einfach
Wassertiefe
Schwimmpflanze
Standort
sonnig bis halbschattig
Wasserhärte
beliebig
Winterhart
Ja
Blütenfarbe
-
Blütezeit
Mai bis Juni
Vermehrung
vegetativ über Ausläufer
Besonderheiten
Kleine Blüten

Die Dreifurchige Wasserlinse ist weltweit verbreitet, besiedelt aber weniger nährstoffreiche Kleingewässer als andere Wasserlinsenarten. Ihre kreuzförmig stehenden Sprosse bilden nur lockere Verbände und bildet keine dichte Schwimmpflanzendecke. Daher muss diese Wasserlinse auch nicht ausgelichtet werden. In Mitteleuropa kommt die Dreifurchige Wasserlinse nur selten zur Blüte und vermehrt sich stattdessen vor allem vegetativ.

Verbreitung und Lebensraum der Dreifurchigen Wasserlinse

Die Dreifurchige Wasserlinse ist fast weltweit verbreitet und besiedelt kleinere stehende Gewässer und Gräben. In Mitteleuropa findet man sie vor allem in Gewässern der Ebene.

Merkmale, Form und Färbung der Dreifurchigen Wasserlinse

Die Dreifurchige Wasserlinse wird seit einiger Zeit wie die 6 anderen Wasserlinsengewächse auch zur Familie der Aronstabgewächse gezählt. Im Gegensatz zu den anderen Wasserlinsengewächsen lebt die Dreifurchige Wasserlinse die meiste Zeit untergetaucht und kommt nur zur Blütezeit an die Wasseroberfläche. Diese Art bildet kreuzförmig stehende, zusammenhängende Sprossen mit lanzettförmigen Blättchen. Die Sprossblättchen sind am Rand gezähnt, die Sprossen bilden lange Stiele. Die an der Oberfläche schwimmenden Blütensprossen sind etwas robuster und haben eine- ei- bis lanzettförmige Gestalt. Auf der Unterseite sind zwischen 1 und 4 Wurzeln zu sehen.

Pflege der Dreifurchigen Wasserlinse im Gartenteich

Die Dreifurchige Wasserlinse schwimmt nur zur Blütezeit auf der Wasseroberfläche, die übrige Zeit bleibt sie etwas untergetaucht unter dem Wasserspiegel. Sie bildet nur lockere Bestände und muss daher nicht wie die Kleine Wasserlinse ausgelichtet werden. Sie entwickelt sich am besten im Halbschatten. Im Herbst bildet die Dreifurchige Wasserlinse als Reservestoff Stärke und sinkt auf dem Gewässergrund, wo sie bis zum nächsten Frühjahr überwintert.

Vermehrung der Dreifurchigen Wasserlinse

Die Dreifurchige Wasserlinse blüht zwischen Mai und Juni, sie kommt in Mitteleuropa aber nur selten zur Blüte. Der Blütenstand sitzt seitlich in einer Tasche an einem der Sprossenglieder. Jede Blüte hat einen Fruchtknoten und zwei Staubgefäße. Auch die Dreifurchige Wasserlinse vermehrt sich vor allem vegetativ.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

Wasserpflanzen Wolff - Salvinia natans -...

Diese dekorative Schwimmblattpflanze schattiert das Wasser und bietet Schutz für Fische und Kleinstlebewesen. Die...

Preis: ca. 3,99

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Preis: ca. 2,99

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Schwimmender Hornfarn / Ceratopteris pteridoides (cornuta)

Das Hornfarn ist eine sehr schnell wachsende Schwimmpflanze die gerne zur biologischen Algen-Bekämpfung eingesetzt...

Preis: ca. 4,99 3,33

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)