Ein Gartenhaus am Teich lädt zu entspannten und gemütlichen Stunden inmitten einer lebendigen Natur ein. So dient das Gartenhäuschen am Teich als Ruhepol, so dass sich hier besonders einfach entspannte Stunden abseits vom Stress in Job und Alltag genießen lassen. Wer ein Gartenhaus am Teich bauen möchte, sollte jedoch auf eine Reihe von wichtigen Faktoren achten. Denn damit die kleine Perle der Architektur problemlos in den Garten und an das heimische Gewässer errichtet werden kann, gilt es die richtigen Vorkehrungen zu treffen. Für viele Gartenbesitzer ist es ein absoluter Traum im eigenen Gartenhäuschen am Teich zu entspannen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Dabei liegt das Paradies aus Gartenhaus und Teich viel näher als man glaubt. Mit den richtigen Planungen und Vorbereitungen wird es möglich Gartenhaus und Gartenteich zu vereinen. Auf diese Weise gelingt es die heimische Grünfläche enorm aufzuwerten und eine idyllische Wohlfühlatmosphäre in den Garten zu zaubern. Um keine Fehler beim Bau eines Gartenhauses in Teichnähe zu machen, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt. So erhalten Sie hier einige wertvolle Informationen, die Sie beim Bau eines Gartenhauses am Teich beachten sollten.

Das richtige Gartenhaus finden

Der erste Schritt zum Gartenhaus am Teich beginnt bei der Auswahl eines geeigneten Gartenhauses. Ein Klick zum Magazin von gartenhausfabrik.de bietet hierbei einen guten Überblick von verschiedenen Modellen und Ausführungen für Gartenhäuser. Schließlich soll das Gartenhaus groß genug sein, um mit der ganzen Familie oder Freunden in einer gemütlichen Runde im Gartenhaus am Teich Platz zu finden. Demnach sollte ein entsprechend großer Innenraum gewählt werden, der auch dazu verwendet werden kann Teichfilter und anderen Teich-Equipment unterzubringen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Mini-Teich oder Schwimmteich – das Gartenhaus sollte groß genug sein, um auch in der kalten Jahreszeit einen Rückzugsort zu finden. Denn, wenn es plötzlich regnet, bietet das Gartenhaus in einer entsprechenden Größe weiterhin einen Rückzugsort im Freien. Je nach dem Platzangebot rund um den Teich lassen sich ganz unterschiedliche Gartenhäuser auf die heimische Grünfläche integrieren.

Den perfekten Standort für das Gartenhaus am Teich finden

Auch die Wahl des Standorts für das Gartenhaus am Teich sollte gut durchdacht werden. Denn je nach Standort gelingt es den Gartenteich jederzeit im Blick zu haben. Wenn das Gartenhaus direkt am Teich aufgestellt wird, empfiehlt sich noch ein zweiter Zugang zum Gartenhaus, da es so gelingt einen weiteren Blickpunkt zum Teich zu schaffen. Ebenfalls wird es so möglich die Teichpflege wesentlich einfacher zu gestalten, da man von verschiedenen Punkten an den Teich herankommt. Ebenso gilt es beim Gartenhausbau in unmittelbarer Teichnähe auf einige Sicherheitsaspekte zu achten. Denn umso näher der Teich am Gartenhaus liegt, desto höher sollten auch die Vorsichtsmaßnahmen sein. Ein zusätzliches Geländer, was Teich und Gartenhaus voneinander abtrennt, kann gerade bei Familien mit Kleinkindern überaus sinnvoll sein.

Bauschäden durch eine gute Planung vorbeugen

Wenn das Gartenhaus in der direkten Nähe zum Teich errichtet werden soll, gilt es auf eine Reihe weiterer wichtiger Faktoren zu achten. So ist eine gute Abdichtung gegen Feuchtigkeit ungeheuer wichtig, um das Gartenhaus nicht zu beschädigen. Dabei sollte das Gartenhaus vor allem auf der Teichseite durch ein verstärktes Fundament vor eventuellen Wasserschäden geschützt werden. Hier ist es oftmals besser einen Fachmann zu beauftragen, um mögliche Bauschäden, die sich im Laufe der Jahre ergeben könnte, von Anfang an auszuschließen.