Sumpf-Teichfaden
Zannichellia palustris

Sumpf Teichfaden

Foto: Christian Fischer, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported

Pflege
Einfach
Zucht
Einfach
Wassertiefe
0 bis 20 cm
Standort
sonnig
Wasserhärte
mittelhart
Winterhart
Ja
Blütenfarbe
-
Blütezeit
bis September
Vermehrung
vegtativ über Sprossenbruchstücke
Besonderheiten
Blüten bleiben unter Wasser

Der Sumpf-Teichfaden Zannichellia palustris ist kosmopolitisch weit verbreitet in den gemäßigten Zonen der Nord- und Südhemisphäre. Er tritt aber nur zerstreut auf und steht in manchen Bundesländern auf der Roten Liste gefährdeter Wasserpflanzen. Im Gartenteich kann er im flachen Wasser ausgedehnte Unterwasserrasen bilden, dabei breitet er sich über die an seinen Ausläufern gebildeten Adventivpflänzchen rasch aus. Im Aussehen ähnelt er sehr dem Kamm-Laichkraut, ist aber etwas abwassertoleranter und verträgt auch Brackwasser. Daher ist er auch für kalkreiches Wasser im Gartenteich gut geeignet.

Verbreitung und Lebensraum des Sumpf-Teichfadens

Der Sumpf-Teichfaden hat ein ähnliches Verbreitungsmuster wie das Kamm-Laichkraut Potamogeton pectinatus, kommt aber im Gegensatz zu diesem nicht in den Bergen vor. Der Sumpf-Teichfaden besiedelt die gemäßigte Nord- und Südhemisphäre und wächst sowohl in langsam fließenden als auch stehenden Gewässern. Die Pflanze ist relativ abwassertolerant und dringt auch bis in die Brackwasserzone von Nord- und Ostsee vor. Neben der Nominatform gibt es zwei weitere Unterarten des Teichfadens, die jedoch nur schwer voneinander zu unterschieden sind. Im Rhein und seinen Seitenarmen findet man den Sumpf-Teichfaden im flachen Wasser häufig in Gesellschaft mit dem Knoten-Laichkraut.

Merkmale, Form und Färbung des Sumpf-Teichfadens

Der Sumpf-Teichfaden ist eine mehrjährige, ausdauernde Unterwasserpflanze aus der Familie der Laichkrautgewächse (Potamogetonaceae). Die linealförmig schmalen Blätter werden bis zu 10cm lang. Sie haben kleinere Nebenblätter, deren Basis den Stängel umfassen. Die Blüten sind getrennt geschlechtlich: Die männlichen Blüten sind nackt und haben nur ein Staubblatt, die weiblichen haben eine Blütenhülle und 4 gestielte Fruchtknoten. Der Teichfaden kann zwischen Mai und September blühen. Der Teichfaden hat spiralig gewundene Wurzeln.

Pflege des Sumpf-Teichfadens im Gartenteich

Der Sumpf-Teichfaden bildet in flachem Wasser des Gartenteichs dichte Unterwasserrasen. Man pflanzt ihn in der Flachwasserzone des Gartenteichs direkt in das sandig-kiesige Substrat. Der über dem Bodengrund kriechende Stängel bildet in regelmäßigen Abständen senkrecht im Wasser stehende, schmale Blätter, die 5 bis 10cm lang sein können, fast durchsichtig sind und am Ende spitz zulaufen.

Vermehrung des Sumpf-Teichfadens

Der Sumpf-Teichfaden vermehrt sich vegetativ sowohl über Ausläufer als über Bruchstücke des Stängels, an dessen Knoten sich Wurzeln bilden. Diese Stängelabschnitte können sich zu kompletten Pflanzen regenerieren. Da die Blüten des Sumpf-Teichfadens unter der Wasseroberfläche bleiben, werden sie auch unter Wasser bestäubt. Auch die geschnäbelten Früchte breiten sich übers Wasser aus.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

Aquariumpflanzen Ceratophyllum demersum, Hornkraut, Wasserpflanzen

Aquariumpflanzen Bundpflanzen Aquarienpflanzen

Preis: ca. 2,95

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

2er-Set - winterhart - Klärpflanze! -...

Das 2er-Set bietet einen günstigeren Preis für eine wirkungsvollere Bepflanzung! Der einheimische, winterharte, untergetaucht...

Preis: ca. 6,70

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Preis: ca. 4,36

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)