Schwimmpflanzen im Gartenteich


Was sind Schwimmpflanzen


Zu den Schwimmpflanzen gehören alle Wasserpflanzen, deren Blätter teilweise auf oder knapp unterhalb der Wasseroberfläche schwimmen und deren Wurzeln, falls Wurzeln vorhanden sind, nicht den Teichgrund erreichen und im Bodensubstrat Fuß fassen. Dazu gehören also nicht die Schwimmblattpflanzen und Pflanzen der Seerosenzone, deren Blattstiele bis auf den Gewässergrund reichen und die im Boden wurzeln (das sind vor allem die Seerosengewächse).



Milieubedingungen

Schwimmpflanzen nehmen die benötigten Nährstoffe direkt aus dem Wasser auf, teilweise über ihre im Wasser flotierenden Wurzeln, teilweise über spezielle Blätter. Direkt an der Wasseroberfläche sind sie in besonderem Maß Temperaturschwankungen ausgeliefert. Unter der Mittagssonne heizt sich das Wasser an der Oberfläche am stärksten auf, nachts kühlt es hier zuerst wieder ab. Da sie sich nicht mit ihren Wurzeln verankern können, sind sie auf stehende oder sehr langsam fließende Gewässer angewiesen. In Flüssen und Bächen würden sie stromab mitgerissen. Aus dem gleichen Grund findet man sie in großen Seen ausschließlich in Stillwasserbereichen, sonst würden sie mit dem Wellenschlag in tiefere Wasserschichten untergepflügt oder an den Spülsaum oberhalb der Wasserlinie geschwemmt werden. Eine Extremsituation für Schwimmpflanzen bilden auch die Frosttage im Winter; bekanntlich frieren Gewässer ja zuerst an der Oberfläche zu. Einige dieser Schwimmpflanzen bilden deshalb Überdauerungsorgane (sogenannte Turionen), die zu Boden sinken und dort den Winter frostfrei überstehen, vorausgesetzt das Gewässer ist tief genug und friert nicht bis zum Gewässergrund zu. Außerdem sind sie auf eine für sie ausreichende Versorgung mit Nährstoffen angewiesen. In extrem nährstoffarmen Gewässer, z.B. Moorseen, findet man daher kaum Schwimmpflanzen. Abgesehen von den Algen sind nur wenige einheimische Wasserpflanzen in der Lage, diese extremen Milieubedingungen als Nische zu nutzen. Hinzu kommen einige exotische Schwimmpflanzen, die ebenfalls im Gartenteich gepflegt werden können, aber nicht winterhart sind.

Die häufigsten Schwimmpflanzen im Gartenteich

Einen Überblick über Schwimmpflanzen, die für den Gartenteich geeignet sind, gibt die folgende Tabelle

Name Blüte Wasser Licht winterhart Vermehrung / Anmerkungen
Algenfarne
Azolla
Keine Blüten warm, windgeschützt sonnig nein, Winter im Aquarium Vegetativ oder durch Sporen
Bucklige Wasserlinse
Lemna gibba
Blüht nur selten warm sonnig ja, sinkt zum Grund Vegetativdurch Tochtersprossen
Dreifurchige Wasserlinse
Lemnatrisulca
Kleine Blüten, V-VI weniger nährstoffreich sonnigbis schattig ja vegetativ, wenige,aber bis 4cm lange Wurzeln
Froschbiss
Hydrocharis morsus-ranae
Weiß VI-VIII kalkarm, weich sonnig bis halbschattig ja, bildet Turionen Ausläufer und Winterknospen, Seerosenartige Blätter, wenige, kurze Wurzeln
Kleine Wasserlinse
Lemna minor
Blüht selten, IV-VI nährstoffreich, abwassertolerant sonnig ja vegetativ, bis 4cm lange Wurzeln
Krebsschere
Stratiotes aloides
Weiß VI-IX nährstoffreich sonnig ja, sinken zu Boden Vor allem vegetativ über Ausläufer, Die Grüne Mosaikjungfer, eine Libellenart, legt ihre Eier ausschließlich an der Krebsschere ab
Muschelblume
Pistias tatiotes
nährstoffreich halbschattg nein, Winter im Aquarium vegetativ, Lange Wurzelfäden
Schwimmfarn
Salvinia natans
warm, nährstoffreich sonnig Vegetativ oder durch Sporen, wurzellos
Sternlebermoos
Riccia fluitans
Keine Blüten nährstoffreich, leicht alkalisch Sonnig bis halbschattig ja, sinkt auf den Grund Vegetativ, selten über Sporen, wurzellos
Vielwurzelige Wasserlinse
Spirodela polyrhiza
selten Blüten, V-VI nährstoffreich sonnig ja, bildet Turionen vegetativ, Bildet dichtes Wurzelgeflecht
Wasserhyazinthe
Eichhornia crassipes
VI-VIII windgeschützt, warm sonnig nein, Winter im Aquarium vegetativ, Lange Wurzelfäden
Wasserlebermoos
Ricciocarpus natans
Keine Blüten kalkarm ja vegetativ, wurzellos
Wassernuss
Trapa natans
weiß VI-VIII warm, kalkarm sonnig bis halbschattig Samen, einjährig
Zwergwasserlinse
Wolffia arrhiza
Bei uns nicht blühend warm, närhstoffreich sonnig bis halbschattig ja vegetativ, Kleinste europäische Blütenpflanze, wurzellos





Fachbegriffe
Häufige Fragen