Zungen-Hahnenfuss
Ranunculus lingua

Hahnenfuss

Foto: G.U.Tolkien, Public Domain

Pflege
Einfach
Zucht
Einfach
Wassertiefe
10 bis 30cm
Standort
sonnig bis halbschattig
Wasserhärte
weich bis mittelhart
Winterhart
Ja
Blütenfarbe
Weiß
Vermehrung
durch Samen und Adventivpflanzen

Der Zungen-Hahnenfuß ist eine der größten, heimischen Ranculus-Arten. Er wächst auf nährstoff- und humusreichem Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort im Flachwasserbereich. Da er sich über sein meterlanges Rhizom rasch ausbreitet, kommt er nur für größere Teiche infrage. Da er dem Wasser viele Nährstoffe entzieht, kann man ihn auch in der Selbstreinigungsstrecke eines Filtergrabens nutzen. Beim Handling mit dem Zungen-Hahnenfuß ist Vorsicht angebracht, da alle Pflanzenteile giftig sind.

Verbreitung und Lebensraum des Zungen-Hahnenfuß

Der Zungen-Hahnenfuß, auch Zungenblättriger oder Großer Hahnenfuß genannt, ist im Mitteleuropa weit verbreitet, aber nirgends wirklich häufig. Die Bestände sind vor allem durch Gewässerverschmutzung zurückgegangen. Er besiedelt die Röhrichtzone stehender Gewässer, aber auch Flachmoore und Sümpfe. Er kommt oft zusammen mit dem Brennenden Hahnenfuß Ranunculus flammula vor, der aber wesentlich kleiner bleibt und auch kleinere Blüten und schmalere Blätter hat. Neben Europa kommt er in Asien auch bis nach Sibirien, Kasachstan und China vor.

Merkmale, Form und Färbung des Zungen-Hahnenfuß

Der Zungenblättrige Hahnenfuß bildet ein am Boden oder Gewässergrund kriechendes, bis zu 100cm langes Rhizom, aus dem aufrecht stehende, aber hohle Stängel mehr als 1m in die Höhe wachsen können. Die Art blüht im Hochsommer, die Grundblätter sind dann bereits verwelkt. Die bis zu 25cm langen Stängelblätter sind zungen- bis lanzettförmig schmal. Der Name ist etwas irreführend, denn der Zungen-Hahnenfuß hat -im Gegensatz zu vielen anderen Ranculus-Arten- keine Hahnenfuß-förmigen Laubblätter. Die schalenförmigen Blüten haben einen Durchmesser von bis zu 4cm. Ihre 5 sogenannten Honigblättern sind goldgelb, die ebenfalls 5 Kelchblätter grünlich gefärbt. Nach der Blüte bilden sich kugelförmige Fruchtstände mit einer sichelartigen Spitze. Diese Fruchtstände setzen sich aus vielen, dicht stehenden, eiförmigen Früchten zusammen. Ebenso wie andere Hahnenfußarten enthält auch der Zungen-Hahnenfuß in allen Pflanzenteilen das giftige Protoanemonin. Wird der Hahnenfuß beim Einpflanzen, Umsetzen oder Zurückschneiden verletzt, dann tritt das Gift mit dem Pflanzensaft aus. Bei Hautkontakt kann es zu Hautausschlag, Juckreiz und Rötung kommen. Gelangt es auf die inneren Schleimhäute kann es über das Nervensystem zu krampfartigem Erbrechen bis zur Lähmung führen. Daher sollte man beim Umgang mit Hahnenfußgewächsen stets Gartenhandschuhe tragen.

Pflege des Zungen-Hahnenfuß im Gartenteich

Der Zungenhahnenfuß kommt vor allem für die Flachwasserzone oder ein angrenzendes Sumpfbeet größerer Teiche infrage. Da er sich über sein Rhizom sehr rasch und flächendeckend ausbreiten kann, ist er für kleinere Gartenteiche oder in unmittelbarer Nachbarschaft zu anderen Teichpflanzen der Flachwasserbereichs ungeeignet. Er hat einen relativ hohe Nährstoffbedarf und kann so dem Teichwasser die Basis für eine Algenblüte entziehen. Der Zungen-Hahnenfuß gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Platz auf einem nährstoffreichen, humushaltigen Lehmboden in einer Wassertiefe von 10 bis maximal 30cm. Da er sehr stark wuchert, sollte man ihn nicht direkt in den Teichboden einpflanzen, sondern in kleinen Gruppen in separate Pflanzgefäße setzen. Im Winterhalbjahr sollte man ihn kräftig zurück schneiden. Da er dem Wasser reichlich Nährstoffe entzieht, eignet sich der Zungen-Hahnenfuß auch als Repositionspflanze im langsam fließenden Filtergraben als Teil der Selbstreinigungsstrecke eines angrenzenden Schwimmteiches. Dabei rechnet man mit einer Pflanzdichte von 5 bsi 7 Pflanzen pro qm.

Vermehrung des Zungen-Hahnenfuß

An seinen natürlichen Standorten werden die schwimmfähigen Früchte und Samen des Zungen-Hahnenfußes über das Wasser verbreitet. Als Gartenteichpflanze kann man ihn ebenfalls mit Hilfe der Samen oder durch Teilung seiner an den Ausläufern gebildeten Adventivpflanzen vegetativ vermehren.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

Blumixx Stauden Sparganium erectum - Ästiger...

ästiger Igelkolben: 1 Stk., Blütenfarbe: weißlich Höhe: 80-150cm Standort: sonnig, halbschattig, Röhrichtzone, Sumpfstauden

Preis: ca. 3,72

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

fertig im Pflanzkorb - Typha minima...

Der bereits bepflanzte, stabile Kunststoff-Gitterkob - fix und fertig zum Einsetzen in den Teich....

Preis: ca. 6,95

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Typha minima...

Die perfekte Menge für eine wirkungsvolle Bepflanzung. Das 4er-Set im passgenauen Gratis-Pflanzkorb (19cm x...

Preis: ca. 14,20

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)