Großer Wasserfenchel
Oenanthe aquatica

Großer Wasserfenchel

Großer Wasserfenchel (Foto: Stefan.lefaner, Creative Commons Attr.-Share Alike 4.0 International)

Pflege
Einfach
Zucht
Einfach
Wassertiefe
30 bis 100 cm
Standort
sonnig
Winterhart
Ja
Boden
nährstoffreich, kalkreich
Boden
30 bis 120 cm
Blütenfarbe
Weiß
Blütezeit
Juni bis September
Vermehrung
durch Ausläufer und Früchte
Besonderheiten
Alle Teile sind giftig

Der Große Wasserfenchel fühlt sich in der Flachwasserzone des Gartenteichs wohl. Dabei verträgt er auch größere Schwankungen des Wasserstands. Gleichzeitig ist er dank seiner Unterwasserblätter ein ausgezeichneter Sauerstofflieferant für das Teichwasser.

Leider wird der Große Wasserfenchel häufig noch als Unkraut angesehen, obwohl er doch eine recht dekorative Teichpflanze ist und die Röhrichtzone, bzw. die Flachwasserzone im Gartenteich belebt.

Verbreitung und Lebensraum des Großen Wasserfenchels

Der Große Wasserfenchel ist in Europa weit verbreitet und kommt im Osten bis Sibirien vor, aber auch in Westasien. Die Art ist auch in Nordamerika eingeschleppt und dort inzwischen heimisch geworden. In Norddeutschland ist der Große Wasserfenchel noch häufig, weiter südlich ist er eher selten.

Der Große Wasserfenchel besiedelt sowohl die Verlandungszone kleinerer, stehender Gewässer, als auch die Röhrichtzone von Weihern und Seen in einer Wassertiefe von bis zu 1 m. Dabei toleriert er auch größere Schwankungen des Wasserstandes. Man findet ihn vor allem in nährstoffreichen und kalkhaltigen Gewässern.

Merkmale, Form und Färbung des Großen Wasserfenchels

Der Große Wasserfenchel Oenante aquatica gehört zur Familie der Doldenblütler. Er kann ein- oder mehrjährig sein. Dabei erreicht er eine Wuchshöhe zwischen 30 bis 120 cm, in seltenen Fällen bis 150 cm. Die Wuchshöhe passt sich dabei ungefähr dem Wasserstand bei normaler Wasserführung an.

Der abstehend verzweigte Pflanzenstängel ist drehrund mit einem Durchmesser von 5 cm – an der Stängelbasis sogar bis zu 8 cm – und hat eine gerillte Oberfläche. Er ist innen hohl.

Die Jungpflanze hat eine pfahlartige Primärwurzel, die jedoch bald durch büschelförmige, dünne Wurzeln ersetzt wird.

Die submersen, d.h. Unterwasserblätter sind sehr fein behaart und fiederförmig geteilt. Die über Wasser stehenden Luftblätter sind dagegen unbehaart und zwei- bis fünffach geteilt.

Blüte

Die Blütezeit fällt in die Monate Juni bis September. Jede Pflanze blüht jedoch nur in einziges Mal. Die weißen Blüten bilden scheibenförmig flache Dolden als Blütenstände.

Die entfernt nach Wein duftenden Blüten locken mit ihrem Nektar Schwebfliegen und andere Insekten zum Bestäuben an.

Aus den befruchteten Blüten entwickeln sich annähernd ovale, bis zu einem halben Zentimeter große Früchte.

Der Große Wasserfenchel neigt zur Selbstaussaat; die Früchte sind schwimmfähig und werden mit der Wasserströmung verbreitet. Außerdem breitet sich der Fenchel vegetativ mit Hilfe von Ausläufer im Gewässer aus.

Pflege im Gartenteich

Der Große Wasserfenchel braucht einen sonnigen Platz – am besten in der Flachwasserzone des Gartenteichs. Für Bachläufe eignen er sich wegen der beachtlichen Größe der Pflanze nicht.

Das Pflanzsubstrat sollte möglichst humusreich, das Teichwasser nährstoffreich und kalkhaltig sein. Saures und zu weiches Wasser verträgt der Große Wasserfenchel auf Dauer nicht.

Der Große Wasserfenchel kann in der Flachwasserzone beispielsweise mit kleineren Rohrkolbenarten vergesellschaftet werden.

Vermehrung des Großen Wasserfenchels

Unter zusagenden Milieubedingungen vermehrt sich der Große Artvertreter durch Selbstaussaat, aber auch mit Hilfe seiner wurzelbildenden Ausläufer. Statt diesen Wasserfenchel aktiv zu verehren, muss man ihm deshalb eher Grenzen setzen, d. h. regelmäßig etwas auslichten.

Verwandte Arten

Ebenfalls gut geeignet für einen Platz im Gartenteich sind der einheimische Röhrige Wasserfenchel und der aus Nordamerika stammende ►Bunte Wasserfenchel.

Der Röhrige Wasserfenchel Oenanthe fistulosa kommt in weiten Teilen Europas vor, ist jedoch nirgends häufig. Er wir nur maximal 80 cm. Diese volle Wuchshöhe erreicht er aber nur zwischen großen Gräser, offen gehalten bleibt er deutlich niedriger. Er hat ebenfalls einen hohlen Stängel. Die kleinen Blätter sind weniger stark gefiedert und gelappt als beim Großen Vertreter. Die weißen Blüten bilden einen doldenförmigen Blütenstand. Die Kronblätter der kleinen Blüten haben nach innen gebogenen Spitzen.

Der Röhrige Wasserfenchel eignet sich für einen Platz für einen Platz in der Feucht- und Flachwasserzone mit einem nährstoffreichen und kalkhaltigen Substrat.

Besonderheiten Alle Pflanzenteile des Großen Wasserfenchels sind giftig. Vergiftungsfälle von Menschen sind bisher unbekannt, kommen aber bei Schweinen, Pferden und Rindern vor.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

fertig im Pflanzkorb - Pontederia cordata...

Der bereits bepflanzte, stabile Kunststoff-Gitterkob - fix und fertig zum Einsetzen in den Teich....

Preis: ca. 6,95

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Gelbe Wasserschwertlilie/Iris pseudacorus 9x9 cm Topf...

Das ist unsere heimische Schwertlilie. Eine schöne Pflanze mit gelben Blüten und schwertförmigen Blättern....

Preis: ca. 4,99 3,33

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Preis: ca. 4,99

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)