Roter Spaltgriffel
Hesperantha coccinea

Blüte des roten Spaltgriffels

Blüte des roten Spaltgriffels (Foto: Dinkum, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported)

Pflege
Mittel
Zucht
Mittel
Wassertiefe
0 bis 10 cm
Standort
sonnig bis halbschattig
Winterhart
Beschränkt
Boden
30 bis 50 cm
Blütenfarbe
Rot
Blütezeit
August bis November
Vermehrung
durch Teilen seines Rhizoms

Weitere Namen: Roter Sumpf-Spaltgriffel, Sumpf-Gladiole, Wassergladiole oder Kaffernlilie

Verbreitung und Lebensraum des Roten Spaltgriffels

Der Rote Spaltgriffel hat sein Verbreitungsgebiet südlich der Sahara von den tropischen Regenwaldgebieten bis zu den Gebieten mit Sommerregen in der Ostkap-Provinz Südafrikas.

Ursprünglich als Zierpflanze an Gartenteichen gehalten, breitet sich der Rote Spaltgriffel dank seiner reichen Samenproduktion und guten Keimfähigkeit auch in anderen Gebieten durch Verwildern aus.

Roter Spaltgriffel
Roter Spaltgriffel (Foto: Rotational, Public Domain)

Man unterscheidet zwischen zwei Farbvarianten:

  1. Die bekanntere und weitere verbreitete, scharlachrot blühende Form des Spaltgriffels ist von den Amatola-Bergen der Ostkap-Provinz bis Simbabwe verbreitet.
  2. Die rosa blühende Variante ist dagegen nur in den nördlichen Drakensbergen und in Witwatersrand der Gauteng-Provinz heimisch. Die rote Blütenform wird im südlichen Afrika ausschließlich von einigen größeren Schmetterlingsarten bestäubt.

Der Rote Spaltgriffel besiedelt Sümpfe und Flussufer auf dauernd feuchten bis nassen Böden. Dies ist mit ein Grund, warum diese Pflanze im Gegensatz zu anderen Hesperantha-Arten keine Knollen, sondern ein Rhizom als Überdauerungsorgan bildet.

Merkmale, Form und Färbung des Roten Spaltgriffels

Der Rote Spaltgriffel (Hesperantha coccinea) gehört zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Es handelt sich um eine mehrjährige, aber laubabwerfende Pflanze, die als Sumpfpflanze im Gegensatz zu anderen Arten der Gattung Hesperantha keine Knolle als Überdauerungsorgan bildet, sondern ein Rhizom hat. Eine ähnliche Aufteilung in knollen- und rhizombildende Arten kennt man ja auch bei den Schwertlilien der Gattung Iris. Auch dort können nur die Rhizom bildenden Arten im Wasser stehen.

Die schmalen Laubblätter werden etwa 40 cm lang bei einer Breite von bis zu 1 cm. Sie haben einen glatten, ungezähnten Rand.

Die scharlachroten, dreizähligen Blüten bilden einen endständigen, ährenförmig schlanken Blütenstand. Die bis zu 3,5 cm langen Blütenhüllblätter bilden eine lange Röhre, wobei das freie Ende sternförmig ausgebreitet ist. In ihrer südafrikanischen Heimat blüht Hesperantah coccinea zwischen Februar und April, also im Südsommer.

Nach der Bestäubung durch Schmetterlinge entwickelt die zwittrige Blüte eine Kapselfrucht mit drei Fächern, in denen eine Vielzahl Samen heranreift.

Zuchtvarianten des Roten Spaltgriffels

Neben der Naturform des Roten Spaltgriffels bietet der Gartenfachhandel außerdem zwei Zuchtsorten:

  • Hesperantha coccinea ‘Major‘ – diese Sorte wird etwas höher und breiter als die Naturform. Sie blüht bei usn in Mitteleuropa im Herbst in Karmin- bis Scharlachrot.
  • Hesperantha coccinea ‘Sunrise‘ bleibt deutlich niedriger und erreicht eine Breite von bis zu 30 cm. Auch sie blüht im Herbst, allerdings in einem hell-rosa Farbton.

Beide Sorten sind allerdings nicht winterfest und brauchen ein frostfreies Winterquartier. Und als Zuchtsorten können sie reinerbig nur vegetativ vermehrt werden. Dazu teilt man sie im Frühjahr.

Pflege im Gartenteich

Der Rote Spaltgriffel kann am Rand eines Gartenteiches gepflanzt werden, dann muss der Boden aber permanent feucht sein. Oder man setzt ihn in die nur gelegentlich überflutete Feuchtzone im Gartenteich oder in die Flachwasserzone aber nur bis zu einer Wassertiefe von 10 cm. Auch auf dem feuchten Uferstreifen eines Bachlaufs fühlt sich der Rote Spaltgriffel wohl.

Da der Rote Spaltgriffel und auch seien Zuchtsorten bei uns in Mitteleuropa nicht völlig winterhart ist, deckt man das Rhizom im Spätherbst mit einer Schicht Falllaub ab oder lässt ihn als Kübelpflanze in einem kühlen, aber frostfreien Raum überwintern.

Vermehrung

Der Rote Spaltgriffel lässt sich vegetativ im Frühjahr durch Teilen seines Rhizoms vermehren.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Acorus gramineus...

Die perfekte Menge für eine wirkungsvolle Bepflanzung. Das 4er-Set im passgenauen Gratis-Pflanzkorb (19cm x...

Preis: ca. 14,20

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

2er-Set - winterhart! - Menyanthes trifoliata...

Das 2er-Set bietet einen günstigeren Preis für eine wirkungsvollere Bepflanzung! Diese einheimische, winterharte Sumpfpflanze...

Preis: ca. 7,50

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blumixx Stauden Filipendula vulgaris - Kleines...

Standort: sonnig Blütenfarbe: weiß

Preis: ca. 3,24

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)