Arbeitshandschuhe für den Teichbau

Egal ob ein Erdaushub für den Gartenteich, das Verschalen und Betonieren von Teichwänden und Beckenboden oder die Bahnen der Teichfolie ausgelegt und verschweißt werden müssen, in jedem Fall werden an die Arbeitshandschuhe für den Bau vom Gartenteich hohe Anforderungen gestellt, die teilweise noch über die DIN EN 388:2019-03 Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken hinausgehen.

Teichbau - Erdarbeiten

Hier zunächst die Anforderungen an die Arbeitshandschuhe im Trockenbau, d.h. bevor der Teich mit Wasser geflutet wird:

  • Die Arbeitshandschuhe müssen alle infrage kommenden mechanischen Belastungen standhalten, sie müssen schlagfest, stich- und schnittfest sein, aber trotzdem nicht zu klobig sein – das gilt vor allem für die Nähte.
  • Muss der Arbeitshandschuhe in diesem Stadium des Teichbaus wasserdicht sein? Nein, das ist nicht unbedingt nötig, er sollte jedoch feuchtigkeits- und wasserabweisend sein z. B. durch eine spezielle Imprägnierung der Handschuhe.
  • Wichtig ist, dass die Arbeitshandschuhe passgenau an den Händen sitzen und einen sicheren Halt bieten. Die Innenfläche der Handschuhe muss rutschfest sein und einen guten Grip bieten. Damit die Handschuhe bei der Arbeit nicht verrutschen und versehentlich abgestreift werden können, müssen sie mit einer Lasche oder einem Klettverschluss über dem Handgelenk geschlossen werden können.
  • Die Fingerspitzen der Arbeitshandschuhe müssen verstärkt sein, um in besonderem Maße vor Schmutz und Feuchtigkeit beim Erdaushub zu schützen.  Trotzdem sollen die Handschuhe ein gutes Fingerspitzengefühl bieten.
  • Da viele Arbeiten beim Teichbau bereits zum Winterende/Frühjahrsanfang beginnen, müssen die Arbeitshandschuhe einen ausreichenden Kälteschutz bieten, also ein Innenfutter aus gestrickter Baumwolle oder einer anderen Trikotage haben.
Arbeitshandschuhe im Handel

Trotz des unüberschaubaren Angebotes an Arbeitshandschuhen in Supermärkten, in Baumärkten, im Fachandel oder im Internet gibt es nur sehr wenige robuste und langlebige Handschuhe. Sollen die Handschuhe wasserdicht und zugleich angenehm zu tragen sein, dann empfiehlt es sich, auf namhafte Hersteller wie Engelbert Strauss zurückzugreifen.

Teichhandschuhe für die Teichpflege

Auch nachdem der Teich fertig angelegt, bepflanzt und mit Wasser gefüllt ist, braucht man für die regelmäßig anfallenden Pflegearbeiten am und im Teich strapazierfähige Arbeitshandschuhe. Die Anforderungen an diese Handschuhe sind aber ganz anderer Art als beim Teichbau.

Der Fachhandel hält dafür spezielle Teichhandschuhe bereit:

  • Die Teichhandschuhe müssen vor allem absolut wasserdicht sein. Es reicht nicht, wenn sie lediglich wasserabweisend imprägniert werden.  Außerdem könnten durch eine Imprägnierung Stoffe ins Wasser gelangen, die für Pflanzen oder Fische giftig sind.
  • Die Teichhandschuhe brauchen eine extra lange und wasserdichte Stulpe von wenigstens 50cm Länge, die bis zum Oberarm reicht. Denn auch im tieferen Wasser des Teichs müssen verschiedene Arbeiten gelegentlich durchgeführt werden.
  • Die Teichhandschuhe sollten aus hochwertigem PVC angefertigt sein mit einem Innenfutter aus gestrickter Baumwolle und einem dicht schließenden Gummizug am Oberarm. So kann auch von oben keine Wasser in die Teichhandschuhe eindringen.
  • Damit die Teichhandschuhe beim Arbeiten im tieferen Wasser noch gut zu sehen sind, sollten sie nicht schwarz, sondern leuchtend rot gefärbt sein oder besser noch zweifarbig in Rot für den Handbereich und davon abgesetzt die Armstulpe in Blau.
  • Auch beim Teichhandschuh muss die Handinnenfläche rutschfest sein und einen guten Grip bieten.
  • Teichhandschuhe haben keine Nähte, sondern sind in einem Stück nahtlos getaucht angefertigt.
  • Auch zum Reinigen von Swimmingpool oder Schwimmteich arbeitet man am besten mit solchen Teichhandschuhe. Da auch regelmäßig die Poolwände mit einer Wurzelbürste abgeschrubbt und von Algenaufwuchs und Biofilm befreit werden müssen, ist es wichtig, dass die Teichhandschuhe außen schmutz- und wasserabweisend sind. Dazu eignet sich ein elastisches, aber reißfestes PVC-Material mit Lotus-Effekt auf der Außenseite, an der Wasser und Algenwatten, Biofilm und Schmutzreste einfach abperlen.
  • Von langarmigen Einweghandschuhen aus dünnem Material, wie sie in der Veterinärmedizin verwendet werden, ist bei der Teichpflege dringend abzuraten. Echte Teichhandschuhe sind für den Dauereinsatz konzipiert. Sie müssen elastisch, aber stabil und rutschfest sein und eine ganze Teichsaison lang halten. Auch Teichhandschuhe müssen einen ausreichenden Schutz vor mechanischen Risiken bieten und ähnlich wie normale Arbeitshandschuhe den Anforderungen der DIN EN 388:2091-03 genügen.