Pflanzeninseln auf dem Wasser treibend oder am Ufer befestigt

Der Fachhandel bietet Pflanzeninseln als Rohkonstruktion oder fertig bepflanzt. Eine schwimmende Pflanzeninsel sollte sich zwar frei um einen passenden Platz bewegen können, aber nicht nur planlos auf der Wasseroberfläche trieben, bis sie vielleicht in zu flachem Wasser strandet oder in eine Ecke treibt, die bereits zu stark beschattet ist. Deshalb müssen auch schwimmende Pflanzeninsel einen festen Bezugspunkt haben. Der Handel bietet dafür das passende Zubehör mit stabiler Schnur und Anker.

Hinweis

Soll die Pflanzeninsel stattdessen fest am Ufer befestigt werden, etwa um die bepflanzte Uferzone weiter auf die Wasserfläche hinaus zu verlängern, auch dafür gibt es das passende Zubehör, um die Pflanzeninsel an der Teichwand festzuklammern.

Ökologische Funktionen von Pflanzeninseln

  • damit kann ein kleiner Teil der Wasserfläche – ähnlich wie durch Schwimmblattpflanzen – abgeschattet werden. Solche schattigen Plätze werden bei hohem Sonnenstand gerne von den Teichfischen aufgesucht.
  • Pflanzen mit langen Wurzeln, die durch die Pflanzeninsel hindurch wachsen und dann unterhalb der schwimmenden Plattform ein lockeres Wurzelgeflecht bilden, bieten Jungfischen Schutz vor Nachstellungen durch Fressfeinde.
  • Pflanzeninseln, deren Pflanzen zu den Starkzehrern zählen und mit ihren Wurzeln aus dem Wasser überschüssige Nährstoffe aufnehmen, können einen wesentlichen Beitrag zur Reinhaltung des Teichwassers leisten.

Geeignete Pflanzen für die Pflanzeninsel

Verständlicherweise eignen sich zum Bepflanzen einer schwimmenden Pflanzeninsel keine Teich- und Wasserpflanzen, die Wasser und Nährstoffe über ihre Blätter aufnehmen und die Wurzeln lediglich zum Verankern im Bodengrund nutzen. Solche, vor allem submerse, untergetauchte Pflanzen würden auf der Pflanzeninsel bald vertrocknen.

Stattdessen besetzt man eine Pflanzeninsel mit emersen Teich- und Sumpflanzen, die über dem Wasserspiegel stehen und lediglich mit ihren Wurzeln im feuchten Substrat wachsen und eine Wassertiefe zwischen 0 und 2cm, maximal bis 5cm tolerieren.

Diese Pflanzen müssen sowohl Wasser, als auch im Wasser gelöste Nährstoffe über ihre Wurzeln aufnehmen.

Eine Auswahl geeigneter Pflanzen für die schwimmende Pflanzeninsel:

Deutscher NameBotan. NameWasser-tiefe (cm)Wuchs-höhe (cm)Blüten- farbeAnmerkungen
Niedrige Sumpfpflanzen     
BachbungeVeronica beccabunga0-55-10himmelblau 
BuntschachtelhalmEquisetum variegatum0-210-30bildet Ausläufer
      
Europäische BungeSamulus velerandi0-12-4karminrosakleine Rosettenpflanze
Moorsimse, BorstigeScirpus setaceus0-210-15bräunlich mit grünem Kelchbinsenartig, kleine Rosetten bildend
PfennigkrautLysimachia nummularia0-11-2gelbKriechender Spross, an den Knoten wurzelbildend
Wassernabel, GewöhnlicherHydrocotyle vuglaris0-1 rötlichkriechende Stängel
Wassernabel, RundblättigerHydrocotyle rotundifolia0-3 weißlichkriechende Sprossachse
Mittelhohe Sumpflanzen     
BachminzeMentha aquatica0-1020-50weiß bis lilaStängelpflanze
EidechsenschwanzHouttuynia cordata0-2030-50gelblichStängelpflanze
EtagenprimelPrimula beesiana0-225-60rosa-karmesinrot, Blütenauge gelbKompakte Rosettenpflanze
GliederbinseJuncus articulatus0-520-50grün-bräunlichSchmale, pfriemeförmige Blätter
Gottes-GnadenkrautGratiola oficinalis0-220-40rosaStängelpflanze, giftig
Graskalmus   Gaskalmus, Goldgelber   Graskalmus, Silberstreifiger  Acorus gramineus   Acorus gramineus Aureovariegatus   Acorus gramineus Argenteostriatus0-5   0-5     0-530-50   20-40     20-25weißlich   weißlich     weißlichgrasartige Blätter   grasartige Blätter mit silbrigen bis weißen Längsstreifen grasartige Blätter  mit hell- bis goldgelben Längsstreifen
KardinalslobelieLobelia cardinalis0-580-180rot 
Knotenblume, Ästige Leucojum aestivum0-530-60weiß 
Kaschmir-DotterblumeCaltha palustris alba0-210-20weißkompakte Blattrosette
Scheinkalla, AmerikanischeLysichiton americanus0-240-50goldgelbKräftige Blattrosette mit ungestielten Blättern
Sumpf-StorchschnabelGeranium palustre0-230-50rotBlattrosette
Sumpf- VergissmeinnichtMyosotis palustris0-525-35himmelblauKriechender Stängel
Hohe Sumpfpflanzen     
Breitblättriges PfeilkrautSagittaria latifolia0-3050-100weiß, gelbe Staubblättergrundständige Blätter
Flatter-BinseJuncus effusus0-1080-120  
FroschlöffelAlisma plantago-aquatica0-2030-80rosa und weißgrundständige Blätter
Igelkolben, ÄstigerSparganium erectum0-2070-100grünlichgrasartige Blätter ? an der Basis dreikantig
Kerzen-EhrenpreisVeronica longifolia0-280-100blau-lilaStängelpflanze
Knäuel-BinseJuncus conglomeratus0-1080-120  
Morgenstern-SeggeCarex grayi0-250-70hellgrünDie mehrteilige Frucht sieht aus wie ein Morgenstern
Polei-MinzeMentha pulegium0-1040-80rosa-lilaStängelfplanze
Sumpf-GreiskrautLigularia tangutica0-580-120gelbSehr große, dreieckige Blätter
Wasser-AmpferRumex aquaricus0-1050-60Kleine Blüten, weiß-grünRosette mit gestielten Blättern
Wasser-SchwertlilieIris pseudacorus0-2060-80gelbSchwertförmige Blätter
Zierlicher RohrkolbenTypha gracilis0-1580-100weißlich-grün 
Zungenblättriger HahnenfußRanunculus lingua0-1050-100goldgelbGrundständige Blattrosette

Kriterien zur Auswahl der richtigen Pflanzen

Für welche Pflanzenarten man sich entscheidet, dass hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Die blühende Pflanzinsel

Soll die Pflanzeninsel vor allem der Ästhetik dienen und den Teich optisch aufwerten? Dann sollte man vor allem Pflanzen herrlichen Blüten und interessanten Blattformen wählen. Wählt man die geeigneten Pflanzen aus, lässt sich aus den blühenden Pflanzen im Sommer auch ein Blumenstrauß für Freunde zusammenstellen. Gut verpackt lassen sich so auch an Freunde Blumen verschicken.

Pflanzinsel als Wasserreiniger

Soll die Pflanzeninsel in erster Linie helfen, das Teichwasser zu reinigen und überschüssige Nährstoffe dem Wasser entziehen? Dann wählt man am besten, sogenannte Starkzehrer der Pflanzen mit einem kräftigen, ins Wasser hängenden Wurzeln. Denkbar wäre es sogar, mit mehreren, fest am Teichrand verankerten Pflanzeninseln die Wasserqualität im Schwimmteich zu sichern und damit auf eine dem Schwimmbecken angegliederte, bepflanzte Retentionsfläche zu verzichten.

Pflanzinsel als Unterstand für Fische

Soll die Pflanzeninsel vor allem den Teichbewohner zugutekommen? Als Schattenspender für die Teichfische, Versteckmöglichkeiten für Jungfische der oberen Wasserzone oder als Ruheplatz z. B. für Wasserschildkröten? Dazu sind ganz unterschiedliche Konzepte gefragt: Als Platz zum Ruhen oder fürs Sonnenbad dient z. B. ein flach mit Gräsern oder Bodendeckerpflanzen flächendeckend bestückte Insel. Hochwachsende Stängelpflanzen werden gerne von Libellen zur Verpuppung und zum Schlüpfen der Imagines aufgesucht.

Pflanzinsel als Highlight am Teich

Soll die schwimmende Pflanzeninsel den Teich vor allem optisch aufwerten, dann sollte sich die Bepflanzung harmonisch in das Gesamtbild der Teichanlage einfügen? Bewährt hat es sich, nicht mehr alle 3 Pflanzenarten pro Insel zu wählen: eine hochwachsende Röhricht- oder Staudenpflanze, eine blühende, mittelhohe Blattrosetten bildende Pflanze und eine niedrige, Ausläufer bildende Polster- oder Bodendeckerpflanze – z. B. Pfennigkraut, welches bald lange, am Boden liegende Stängel bildet und auch bis ins Wasser hineinwächst.

Abgesehen muss man auch das Eigengewicht der Pflanzen berücksichtigen. Wird die Insel zu einseitig oder mit stark wuchernden Pflanzen besetzt, dann könnte sogar kentern.

Pflanzeninseln kaufen oder selbst bauen?

Fertige Pflanzeninseln mit und ohne Bepflanzung werden in verschiedenen Formen und Größen im Gartenfachhandel angeboten. Eine Pflanzeninsel selbst zu bauen, kommt eigentlich – wenn man Materialkosten und Zeitaufwand berücksichtigt – nicht viel günstiger als eine Pflanzeninsel zu kaufen. Das lohnt sich eigentlich nur für Sonderkonstruktionen und erfordert neben etwas handwerklichem Geschick und dem richtigen Material vor allem auch Erfahrung im Umgang mit Teichpflanzen.