Moor-Blaugras
Sesleria caerulea

Moor-Blaugras - Sesleria caerulea

Foto: Jerzy Opiola, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported

Pflege
Einfach
Zucht
Einfach
Wassertiefe
0cm
Winterhart
Ja
Boden
mäßig feucht, locker
Boden
20 bis 30 cm
Blütenfarbe
Violett
Vermehrung
durch Teilung

Das Moor-Blaugras bildet kleine, immergrüne Horste. Es fällt zum einen durch seine blaugrün, leicht bereiften schmalen Laubblätter, zum anderen die für ein Süßgras ungewöhnlich dunkel violett gefärbten Blütenähren auf. Es wirkt daher besonders schon in Nachbarschaft rotlaubiger Pflanzen wie dem Japanischen Blutgras. Das Moor-Blaugras wächst am besten auf einem lockeren, sandigen, aber leicht feuchten und vor allem kalkreichen Boden in voller Sonne. Es wird im Winter nicht zurück geschnitten. Als immergrünes Gras braucht es im Winter etwas Falllaub oder Reisig als Frostschutz. Es kann im Frühjahr vegetativ durch Teilung der Horste vermehrt werden.

Verbreitung und Lebensraum des Moor-Blaugrases

Das Moor-Blaugras ist in Europa und West-Asien beheimatet. Es besiedelt sonnenbeschiene Felshänge, Böschungsränder und andere Freiflächen, wobei es auf einen kalkhaltigen Untergrund angewiesen ist.

Merkmale, Form und Färbung

Das Moor-Blaugras, auch Blaues Kopfgras genannt, ist ein ausdauerndes, polsterbildendes Süßgras (Familie Poaceae) mit einer halbkugeligen, kompakten Wuchsform. Es wird zwischen 20 und 30cm hoch. Die blaugrünen Blätter sehen aus, als wären sie mit leichtem Raureif überzogen. Die Blätter haben eine schmal lanzettartige Gestalt. Das Moor-Blaugras blüht zwischen Juni und Juli. Die kurzen walzenförmigen Blütenähren haben eine dunkelviolette bis fast schwärzliche Farbe und stehen auf verhältnismäßig langen Stielen und überragen die Laubblätter um einiges. Das Moor-Blaugras bleibt auch im Winter grün. Es gibt einige sehr ähnliche, nah verwandte Blaugras-Arten aus der Gattung Sesleria, z.B. das Kalk-Blaugras Sesleria albicans und das etwas größere Herbst-Kopfgras Sesleria autumnalis.

Pflege des Moor-Blaugrases am Gartenteich

Das Moor-Blaugras eignet sich mit seinen dichten Polstern zur Bepflanzung sonniger und halbschattiger Standorte mit einem gut wasserdurchlässigen und kalkhaltigen Boden. Mit seinen dunkelvioletten Blütenähren und dem intensiv blaugrünen Gras wirkt es besonders im Kontrast zum Japanischen Blutgras oder dem Blauschwingel. Es eignet sich für eine Bepflanzung in einer kleinen Gruppe von 5 bis 10 Exemplaren im Pflanzabstand von 30 bis 40cm auf einem sandig-kiesigen Untergrund im Übergangsbereich von Teichrand zum benachbarten Steingarten oder einer lichten Gehölzgruppe. Das Moor-Blaugras ist immergrün und braucht daher im Winter nicht zurück geschnitten werden. Im Spätherbst werden die Horste des Moor-Blaugrases mit etwas Falllaub oder Reisig als Winterschutz abgedeckt. Im Frühjahr kann es dann etwas zurück geschnitten und leicht gedüngt werden. Weitere Pflege braucht das Moor-Blaugras im Jahresverlauf nicht.

Vermehrung des Moor-Blaugrases

Das Moor-Blaugras wird am einfachsten vegetativ durch Teilung im Frühjahr vermehrt.

Unsere Produktempfehlungen

Anzeige

Preis: ca. 2,95

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

6 x Ziergras KOLLEKTION 1 Liter...

1 x Imperata cyl. 'Red Baron' 1 x Pennisetum alo. 1 x Stipa ten....

Preis: ca. 18,54

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

UPSTONE Garten - Amerikanisches Pampasgras Seltene...

Sanft wiegende Halme, dekorative rosa-/blau-/ lila-/ gelb-/ weißfarbene Wedel - das Pampasgras ist ein...

Preis: ca. 3,99

Jetzt bei Amazon ansehen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)