Weitere Namen: Westamerikanische Dotterblume

Verbreitung und Lebensraum

Die Nordamerikanische Sumpfdotterblume besiedelt in ihrer ursprünglichen Heimat, Nordamerika, Feuchtwiesen und Gräben.

Merkmale, Form und Färbung

Die Nordamerikanische Sumpfdotterblume (Caltha leptosapala) gehört wie ihre Schwesterart, unsere einheimische Gelbe Sumpfdotterblume (Caltha palustris) zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Es handelt sich bei Caltha leptosepala um eine echte, natürliche Art. Während die ebenfalls weiß blühende Sorte ?Alba? eine Züchtung aus der Gelben Sumpfdotterblume Caltha palustris ist.

Wuchs

Die mehrjährige Nordamerikanische Sumpfdotterblume wird zwischen 15 und 30 cm hoch.

Blätter

Sie hat hell-grüne, rundliche bis herzförmige Laubblätter, zwischen denen sich bereits ab dem Blütenmonat Mai die verzweigten Blütenstängel emporschieben.

Diese Blütenstängel sind meist blattlos oder haben höchstens ein Laubblatt.

Blüten

Die endständigen Blüten unterscheiden sich nicht nur in der Farbe, sondern auch in der Form Blütenblätter von Caltha palustris. Die silbrig weißen, sternförmig angeordneten Blütenblätter ? 8 bis 10 an der Zahl ? sind deutlich schmäler und länger. In der Blütenmitte bestimmen die zahlreichen, goldgelben Staubgefäße den Farbton.

Die frühe Blütezeit und die intensiv leuchtende Blütenfarbe (für Insekten sehen die weißen Blütenblätter, die das UV-Licht reflektieren, ultraviolett aus) locken zahlreiche Insekten an.

Giftig

Alle Pflanzenteile von Sumpfdotterblumen, nicht nur die Blüten und die schwimmfähigen Samen, sind giftig und können bereits bei Hautkontakt Reizungen verursachen. Daher sollte man beim Umgang mit den Sumpfdotterblumen vorsichthalber Gartenhandschuhe tragen.

Pflege am Gartenteich

Caltha leptosepala ist bereits seit 1827 als Teichpflanze in Kultur.

Standort

Die Nordamerikanische Sumpfdotterblume braucht einen sonnigen bis halbschattigen Platz in der nährstoffreichen Sumpfzone am, in der Feuchtzone im Gartenteich oder entlang der Ufer eines Bachlaufs. Dabei kann sie wenigstens zeitweise eine Wassertiefe von bis zu 15 cm vertragen.

Kombination mit anderen Pflanzen

Sumpfdotterblumen lassen sich gut mit Blütenstauden ähnlicher Standortansprüche kombinieren ? z. B. mit der Bachnelkenwurz, dem Sumpfvergissmeinnicht, dem Milzkraut oder verschiedenen Primelarten wie der Rosenprimel und der Mehlprimel.

Einpflanzen

Nach dem Einpflanzen der Jungpflanzen darf die Nordamerikanische Sumpfdotterblume in den ersten Wochen nicht unter Wasser stehen.

Pflege

Insgesamt braucht auch diese Sumpfdotterblume kaum Pflege und beginnt sich auch bald auszubreiten. Allerdings sollte man darauf achten, dass sie nicht vor stärker wuchernden Nachbarpflanzen anderer Sumpfbewohner verdrängt werden.

Vermehrung

Die Nordamerikanische Sumpfdotterblume kann vegetativ durch Teilen der Staude nach der Blütezeit vermehrt werden.

Aber auch durch Aussaat der Samen. Dabei ist aber zu beachten, dass es sich bei den Sumpfdotterblumen um einen Kaltkeimer handelt. Man sät sie deshalb im Spätherbst aus. Dann keimen die Sämlinge nach den kalten Wintermonaten erst mit den wieder ansteigenden Temperaturen im Frühjahr aus.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

2er-Set - winterhart! - Menyanthes trifoliata...

Das 2er-Set bietet einen günstigeren Preis für eine wirkungsvollere Bepflanzung! Diese einheimische, winterharte Sumpfpflanze...

Preis: ca. 7,50

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blumixx Stauden Filipendula vulgaris - Kleines...

Standort: sonnig Blütenfarbe: weiß

Preis: ca. 3,92

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Acorus gramineus...

Die perfekte Menge für eine wirkungsvolle Bepflanzung. Das 4er-Set im passgenauen Gratis-Pflanzkorb (19cm x...

Preis: ca. 14,20

Jetzt bei Amazon bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)